Chronik 1962


In der Hauptversammlung im Februar 1962 wurde beschlossen, keine Änderung in der Vereinsführung vorzunehmen. Der bisherige Vorstand:
1. Vorsitzender Wilhelm Bergmann
Schachwart: Heinz Fentroß
Kasse: Ludwig Bergmann
Material: Paul Böttcher und Reichelt
sonstiges: P. Löcher, E. Krakau und K.H. Berger
ist bis 1963 Ende im Amt geblieben.

Das Winterturnier 1962/63 wurde in 3 Gruppen und doppeltem Durchgang, leider mit unterschiedlicher Beteiligung und mit einer ungewöhnlich langen Zeitdauer (September 1962 = Mai/Juni 1963), durchgeführt. Eine fast 100%ige Beteiligung hatte nur die 1. Gruppe, 11 Spieler, aufzuweisen. In dieser 1.Gruppe konnten aus 20 Kämpfen 14 Punkte errungen werden.

Paul Juckschat = Klubmeister 1963, dicht auf gefolgt von Aug. Hüfe 20 Kämpfe, 13 Punkte.

In der 2. Gruppe, 11 Spieler , fielen 3 Mann aus, so dass nur 9 Spieler je 2 Runden durchgeführt haben. Aus dieser 2.Gruppe hat der Schachwart Heinz Fentroß in 16 Kämpfen 13 Punkte errungen und muss für 1963/64 in der 1. Gruppe antreten.

In der 3. Gruppe waren 5 Ausfälle, so dass diese 3. Gruppe anstatt mit 17 nur mit 12/13 Spielern angetreten ist. Aus rund 24 - 26 Kämpfen konnten sich 7 Mitspieler mit z.T. weit über 50% für die 2.Gruppe qualifizieren (63/64):
P. Fentroß 24 K. = 20½ Pkt.
H. Schrieber 24 K. = 17½ Pkt.
H.J. Schrieber 24 K. = 16 Pkt.
K. H. Schmidt 20 K. = 15 Pkt.
W. Meier 20 K. = 12 Pkt.
E. Schweitzer 24 K. = 14 Pkt.
K.H. Böttcher 22 K. = 13½ Pkt.

Dieses doppelrundig durchgeführte Winterturnier 62/63 hat einen Zeitraum von 9 Monaten beansprucht (September - Juni). Anschließend erlaubten Urlaubs - und Sommerzeit kein weiteres Turnier wie im Vorjahr Buchpreis, Themaschach. Es wurde beschlossen, das Winterturnier 63/64 mit 11 - 12 Spielern pro Gruppe einrundig durchzuführen und im Januar 1964 evtl. ein Pokalturnier zu starten (evtl. Preisturnier).

Verbands-Mannschaftskämpfe 1962 A-Klasse

11.03.62

Marmstorf

13 ½

Rahlstedt

16½

18.03.62

Marmstorf

14 ½

Bergedorf/Reinbek

15½

24.03.63

Marmstorf

16

Poppenbüttel

14

01.04.62

Marmstorf

16

Bramfeld

14

29.04.62

Marmstorf

17 ½

Volksdorf/Berne

12½

06.05.62

Marmstorf

8 ½

Billstedt/Horn

21½

Endstand der A-Klasse 1962:

1.

Billstedt/Horn

108½ Pkt.

2.

Poppenbüttel

99½ Pkt.

3.

Bergedorf /Reinbek

90½ Pkt.

4.

Volksdorf/Berne

87½ Pkt.

5.

Marmstorf

86 Pkt.

6.

Bramfeld

84 Pkt.

7.

Rahlstedt

74 Pkt.

Folgende Mitglieder von Marmstorf haben an allen 6 Verbandskämpfen teilgenommen und 50% und darüber erkämpft:

Brett 6

W. Fieg

6 Kämpfe

4 Pkt.

Brett 11

B. Klose

6 Kämpfe

4 Pkt.

Brett 14

H. Krüger

6 Kämpfe

4 Pkt.

Brett 1

P. Juckschat

6 Kämpfe

3½ Pkt.

Brett 5

P. Krüger

6 Kämpfe

3½ Pkt.

Brett 17

L. Bergmann

6 Kämpfe

3½ Pkt.

Brett 21

H. Bergmann

6 Kämpfe

3½ Pkt.

Brett 32

H. Gebke

6 Kämpfe

3½ Pkt.

Brett 4

W. Bergmann

6 Kämpfe

3 Pkt.

Brett 9

K. H. Berger

6 Kämpfe

3 Pkt.

Brett 13

G. Schober

6 Kämpfe

3 Pkt.

Brett 15

Kl. Bergmann

6 Kämpfe

3 Pkt.

Der A-Klassen-Verein Finkenwerder konnte durch die eingetretene Flutkatastrophe leider nicht an diesen Kämpfen teilnehmen, so dass die A-Klasse 1962 nur aus 7 Mannschaften bestand.
Ein Freundschaftskampf am Bußtag 1962 endete
Marmstorf 14½ = Harburg 10½ Pkt.

Zwei Simultankämpfe wurden 1962 noch gegen den Schachmeister Ludwig Rellstab ausgetragen:
Am 02.02.1962 Marmstorf 7 = L. Rellstab 20
Am 01.06.1962 Marmstorf 6½ = L. Rellstab 18 ½

An allen 9 Spielen haben teilgenommen und 50% Punkte und darüber erkämpft:
Juckschat, Hüfe, Fieg : 9 Spiele = 5 Pkt.
W. Bergmann 9 Spiele = 4½ Pkt.

Der Wanderpokal (Jubiläumspokal) vom Schachklub Wilhelmsburg, den unser Mitglied P. Juckschat 1961 für Marmstorf gewinnen konnte, ging 1972 trotz guter Verteidigung verloren.

Heinz Fentroß


Zum Seitenanfang
SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events