Chronik 1971


Die Jahreshauptversammlung wurde am 8.1.1971 abgehalten. Anwesend waren 16 Mitglieder. Unser Vorsitzender Kurt Keller gab 1970 seinen Posten auf. Die Führung wurde vom Schachwart H. Fentroß übernommen. In der Neuwahl für 1971 wurde die Klubführung wie folgt gewählt:

1. Vorsitzender Wilhelm Bergmann
2. Vorsitzender Bernd Kratochvil

Schachwart:     Heinz Fentroß
Kontaktmann:    Heinz Fabig
Kasse:            K. H. Schmidt
Material:          Klaus Bergmann u. H.J. Fabig

Der Beitrag für 1971 wurde auf 24,-- DM festgelegt.

Zeitung

Das Winter-Rang-Turnier 1970/71 wurde bis 15.1.1971 durchgeführt, 
    Gruppen A u. B = 18 Spieler 
    Klubmeister 1971: Claus Jark

Das Blitzturnier 1971 wurde am 22.1.1971 ausgetragen (17 Spieler)
    Blitzmeister 1971: Kurt Keller

Das Pokal-Turnier 1971 (KO - Runde) wurde am 6.2.-30.4.71 ausgetragen (18 Spieler). Nach 5 Runden und Stichkampf Klaus Bergmann gegen W. Arzberger.
Pokalgewinner 1971: W. Arzberger

Süderelbe-Meisterschaft 1971 : Ausrichter Schachverein Fischbek.
Nach Absage von Claus Jark, Marmstorf, hat Heinz Fabig an dieser Meisterschaft teilgenommen,
Pokalgewinner 1971: K.H. Berger (Schachverein Fischbek)

Verbandsmannschaftskämpfe 1971: Hamburger Schachverband e.V., 25 Jahre 1946-1971. Nach Ablauf der Verbands-Mannschaftskämpfe 1970, in der Schachklub Marmstorf und HSC (Rasensport) gemeinsam in der Liga kämpften, wurde für 1971 noch Schachverein Harburg beteiligt.

Kontaktleute Heinz Fabig, Marmstorf und Wolfgang Junge HSC (Rasensport). Es wurde beschlossen, dass die drei südlichsten Vereine der Hansestadt Hamburg (Schachklub Marmstorf, HSC (Rasensport), Schachverein Harburg) gemeinsam unter dem Namen:
Spielgemeinschaft Hamburg-Süd
in der Liga kämpfen. Es wurde das Ziel gesetzt, die Stadtliga (Oberliga) zu erreichen und auch eine bessere Freundschaft unter den Mitgliedern der 3 Vereine herbeizuführen. Es wurde eine Liga und eine B-Mannschaft gemeldet. Es wurden gestellt:
Liga : 9 Spieler Schachklub Marmstorf
8 Spieler HSC
8 Spieler Schachverein Harburg

B - Klasse: 10 Spieler und Reserve Schachklub Marmstorf
10 Spieler und Reserve HSC
10 Spieler und Reserve Schachverein Harburg

Die Verbands-Mannschaftskämpfe 1971 vom 12.02. - 07.05.1971 sind wie folgt verlaufen: (Liga 25 Bretter)

12.02.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd

15½ - 9½

Langenhorn

26.02.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd

10 - 15

HSK IV

09.03.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd

15 - 10

St. Pauli

19.03.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd

17½ - 7½

Post Hamburg

02.04.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd

16½ - 8½

Bergedorf/Reinbek

27.04.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd

13 - 12

Billstedt/Horn

07.05.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd

8½ - 16½

BUE II

96 - 79

Stand der Liga-Vereine 1971:

1.

HSK IV

116 Punkte

2.

BUE II

114 Punkte

3.

Hbg-Süd

96 Punkte

4.

Langenhorn

81½ Punkte

5.

St. Pauli

79½ Punkte

6.

Billstedt/Horn

75 Punkte

7.

Post Hamburg

69½ Punkte

8.

Bergedorf/Reinbek

68½ Punkte

 

Einsatz und Ergebnisse der 3 Vereinsgruppen "Hbg.-Süd" in den gesamten Liga-Kämpfen 1971:

Eingesetzt

Soll

kampfl.

Ausf.

Eins.Reserv.

Br. 1-10

Br. 1-25

Marmstorf

66

63

2

8

13

12½ - 12½

33½ - 34½

HSC

46

56

1

15

6

8½ - 5½

31 - 16

SV Harburg

60

56

5

9

13½ - 16½

31½ - 28½

96 + - 79

 

Im Kampf am 27.4. gegen Billstedt/Horn mussten 3 Punkte kampflos abgegeben werden. Reserveeinsatz war nicht vorhanden, da die B-Mannschaft auch am 27.4. gegen Lufthansa kämpfte. Im letzten Kampf Hbg-Süd gegen BUE II mussten 7 Reservespieler eingesetzt werden. (Abzug hierfür aus der B-Mannschaft) In diesen beiden letzten Kämpfen war das Ergebnis für Hbg-Süd besonders niedrig. Der erhoffte 2. Platz konnte nicht erreicht werden.

Den 200. Mannschaftskampf für Schachklub Marmstorf hat unser 1. Vorsitzender Wilhelm Bergmann am 19.3. 1971 gegen Post Hamburg ausgetragen.

An allen 7 Mannschaftskämpfen in der Liga hat Schachwart Heinz Fentroß als Reserve von B 19 - 22 teilgenommen mit dem Ergebnis von 7 - 0 Punkt. Der goldene Turm von der Fa. Ortlep & Schrieber wurde ihm dafür übergeben.

Die Verbands-Mannschaftskämpfe der B-Klasse vom 12.2.-7.5.1971 sind wie folgt verlaufen:

10.02.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd II

5½ - 14½

Caissa

24.02.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd II

10½ - 9½

HSV

16.03.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd II

7 - 13

Concordia III

24.03.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd II

6 - 14

ETSV Altona

14.04.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd II

9 - 11

Union Eimsbüttel

27.04.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd II

5 - 15

Lufthansa

07.05.

Spielgemeinschaft Hbg-Süd II

5 - 15

BUE IV

48 - 92

 

Stand der B-Klasse 1971

1.

Lufthansa

90 Punkte

2.

Concordia IV

83 Punkte

3.

Caissa

83 Punkte

4.

ETSV Altona

75 Punkte

5.

HSV

68½ Punkte

6.

BUE IV

59½ Punkte

7.

Union Eimsbüttel

53 Punkte

8.

Hbg. Süd 2

48 Punkte

 

In der B-Klasse waren aus den drei Vereinsgruppen je 10 Spieler (30 Mann) gemeldet, im allgemeinen die schwächeren Spieler. Durch Stellung von Ersatzspielern für die Liga wurde diese B-Mannschaft noch weiter geschwächt, und ein besseres Ergebnis war in den Mannschaftskämpfen nicht zu erwarten.

Am 3.6.1971 wurde 1. Runde im Emil Dähne-Pokal (Silbener Turm) angesetzt. Teilnehmer vom Schachklub Marmstorf waren
Heinz Fabig 3 Runden
Bernd Kratochvil 2 Runden
H. J. Fabig 1 Runde

Am 20.6. wurde im Schachverein Fischbek ein Blitz-Turnier ausgetragen. Teilnehmer von Schachklub Marmstorf
Waldemar Arzberger, Heinz Fabig, Hans-Jürgen Fabig, Kurt Keller und Thomas Keller

Am 26.8 .1971 begann das Wilhelmsburger Pokal-Turnier. Teilnehmer vom Schachklub Marmstorf
Heinz Fabig 2 Runden, Kurt Keller 3 Runden, Heinz Fentroß 1 Runde und Thomas Keller 1 Runde

Als Auftakt zu unserem Winter-Turnier 1971/72 spielte unser Mitglied Kurt Keller am 17.9.1971 gegen 21 Spieler vom Klub Simultan.
Ergebnis: Klub 14½ - 6½ K. Keller
Für je 5 Punkte erwarb der Klub eine Schachuhr (2 Stück).

Unser Winter-Turnier begann am 24.9.1971 in 2 Gruppen, zur Anregung wurde vom 1. Vorsitzenden Wilhelm Bergmann 100 DM für die besten Ergebnisse 60 -40 % der beiden Gruppen ausgesetzt.

In der Hauptversammlung Hamburger Schachverband wurde der 1.Vorsitzende Wilhelm Bergmann am 29.11. mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Heinz Fentroß


Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events