Chronik 2006


In der Spartenleitung gab es Veränderungen. Uwe Grove wurde zum Spartenleiter gewählt und Holger Hebbinghaus übernahm von

Klaus-Jürgen Herlan das Amt des Schachwartes und war fortan für die Durchführung der internen Turniere verantwortlich. Stephan Barz blieb der Spartenleitung weiterhin als stellvertretender Spartenleiter erhalten.

 

Bei den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften gab es durchwachsende Ergebnisse.

Während die erste in der Landesliga nach dem Ausscheiden von Frank Belke nicht unbedingt zu den Anwärtern auf die ersten Plätze gehörte, ist der vierte Platz mit Tuchfühlung zur Hamburger Meisterschaft durchaus als Erfolg zu werten.

Die zweite und die dritte Mannschaft hielten sicher die Bezirksliga, während die vierte Mannschaft nach einem Jahr Kreisliga wieder in die Kreisklasse zurück musste.

 

Bei den internen Turnieren gab es die gleiche Verteilung wie im Vorjahr.

Jeronimo Hawellek wurde Vereinsmeister, während Holger Hebbinghaus Blitzmeister und Turnier-Simultan gewann.

 

Holger Hebbinghaus wird zum vierten Mal nach 2003 Hamburger Pokalsieger.

 

Bei der Süderelbe-Blitzmeisterschaft siegte Holger Hebbinghaus mit 10/10 souverän. Dieses Turnier wurde zwar erst im Januar 2007 ausgetragen. Dennoch ist es des Chronisten Pflicht, dieses in das Jahr 2006 zu verfrachten.

 

Die Jugendmannschaft in der U16 wurde Hamburger Meister.

Hier ein Foto der stolzen Siegermannschaft:

V.l.: Bastian Baldig, Tobias Müller, Jan Hendrik Müller, Jonathan Carlstedt und Betreuer/Cheftrainer Matthias Bach 

Bei der Deutschen Meisterschaft belegte diese Mannschaft einen guten 6. Platz.

 

Für die Endrunde der Deutschen Einzelmeisterschaft in den verschiedenen Jugendklassen qualifizierten sich gar fünf Jugendliche des Vereins.

 

Als erster Marmstorfer - gemeint ist damit einer, der in der eigenen Jugend groß geworden ist und auch weiterhin dem Verein treu blieb - wurde Jeronimo Hawellek der Titel des FIDE-Meisters verliehen. Mit Harm Cording und Holger Hebbinghaus hatten zwar schon zwei aktuelle Mitglieder diesen Titel, aber diese beiden errangen ihn in Spielzeiten in anderen Vereinen. 

 

Das spielerische Niveau in Marmstorf war in diesen Jahren schon etwas besonderes geworden!

(Stephan Barz / 06.06.2009)

 


Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events