Chronik 2007


Die letztjährig Gewählten ließen sich weiterhin in die Verantwortlichen nehmen, so dass es keine Veränderung in der Führung des Vereins gab.

 

Die erste Mannschaft zitterte lange in der Landeliga um den Klassenerhalt, da das Feld recht ausgeglichen war. Mit fünf Minuspunkten wurde der Hamburger Meister gekürt und mit sieben Punkten weniger stieg man in die Stadtliga ab.

Die zweite Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Stadtliga, während die dritte Mannschaft von der Bezirksliga in die Kreisliga abstieg.

Die Vierte behauptete sich in der Kreisliga mit einem guten und soliden Mittelfeldplatz.

 

Der Titel des Vereinsmeisters ging an Hauke Reddmann. Nein, Hauke hatte nicht von Wilhelmsburg zum SKM gewechselt (das wäre so, als würde Holger Fabig nach Wilhelmsburg gehen), sondern er nahm als Gastspieler an der Vereinsmeisterschaft teil. Da er auch Mitglied im Mutterverein SV Grün-Weiß Harburg ist, durfte es dies und somit auch zurecht den Titel erwerben.

Blitz und Turnier-Simultan blieben weiterhin in Holger Hebbinghaus' Händen. 

 

Bei der Deutschen Blitzeinzelmeisterschaft belegt Holger Hebbinghaus den 12. Platz unter 32 Teilnehmern.

 

Bei den Süderelbejahrgangsmeisterschaften gab es auch jugendliche Marmstorfer, die ihren Jahrgang gewinnen konnten.

Hier ein Bild der Sieger:

 

(Links Jan-Hendrik Müller, in der Mitte Jonathan Carlstedt)

 

Das Wilhelm-Bergmann-Gedächtnisturnier musste wegen mangelnder Beteiligung abgesagt werden. Die Harburger Meisterschaft erfreute sich dagegen wachsender Beliebtheit und ging in die fünfte Auflage.

 

Mit Paul Baumgard verstarb ein langjähriges Mitglied im Alter von 93 Jahren. Unser "Paule", wie ihn die älteren immer genannt hatten, war zwar zuletzt 1996 aktiv, aber danach stets passives Mitglied geblieben.

 

(Stephan Barz, 12.06.2009)

 


Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events