Chronik 2010


Die Leitung der Schachsparte im Erwachsenenbereich war auf zwei Personen fixiert: Holger Hebbinghaus und Stephan Barz.

Während Holger den Spielbetrieb ankurbelte und für eine gewissenhafte Planung stand, versuchte Stephan den Kontakt zum "Mutterverein" zu erhalten und zu intensivieren. Unterstützung fanden beide durch Kristin Rosenkranz, die sich federführend um die Organisation der Harburger Meisterschaft im Vorfeld kümmerte und durch Uwe Grove, der als stellvertretender Spartenleiter immer wieder für das Übernehmen einer Aufgabe (sei es Leitung oder Spielbetrieb) zu haben war.

Im Erwachsenenbereich gab es nach zwei Abstiegen in der Vorsaison nun wieder zwei Aufsteiger. Sowohl die vierte Mannschaft (als Gruppenerster) als auch die Dritte konnten wieder in ihre Spielklassen, aus denen sie ein Jahr zuvor abgestiegen waren,zurückkehren. Die Vierte zeigte dabei, dass sie durchaus die Reife für die Kreisliga hat, während die Dritte bis zum Schluß zittern musste und es am Ende sogar "nur" als bester Gruppendritter schaffte. Dies reichte, weil in den oberen Regionen die Hamburger Vereine keinen Absteiger in die Landesliga aufnehmen mussten. Ob die Stärke für die Bezirksliga vorhanden ist, wird sich zeigen.

Die erste Mannschaft hatte Glück, dass nicht der Abstieg in die Stadtliga geschah. Im letzten Kampf reichte ein Unentschieden und es wurde 4:4 gespielt. Das hätte durchaus das Ende der Landesliga nach dem Aufstieg in 2003 sein können.

Die zweite Mannschaft hoffte auf den Aufstieg von der Bezirksliga in die Stadtliga. Stark genug wäre das Team gewesen, aber es gehört auch immer ein bißchen Glück dazu, um als Gruppenerster in die doppelgleisige Stadtliga aufsteigen zu können. Schlußendlich reichte es nur für den vierten Platz, unter anderem auch, weil das Lokalderby gegen Fischbek mit 3,5:4,5 verloren ging.

Aus Fischbek wechselten zum 01.07.2010 mit Sven Becker, Arne Frerichs, Chris-Peter Hartmann, Dustin Möller und Riko Ukena  gleich eine ganze Reihe Jugendlicher vom TV Fischbek nach Marmstorf. Der Grund lag sicherlich in dem sehr guten Angebot des Jugendtrainings, das durch die  beiden Bundesligaspieler Jonathan Carlstedt und Matthias Bach angeboten wurde. Durch diese starken Jugendspieler sollte in 2011 nicht nur der Jugendbereich profitieren, sondern es wurden erstmals in der Geschichte des SKM auch fünf Mannschaften zur HMM 2011 angemeldet.

Die Stärke der Schachsparte betrug zum Stichtag 01.07.2010 insgesamt 63 Mitglieder.

Die 8. Auflage der Harburger Meisterschaft startete mit 63 Anmeldungen im Fußball-WM-Jahr. Das Turnier fand zum zweiten Mal in der Grundschule Marmstorf statt und war wieder ein voller Erfolg.

Die erste Jugendmannschaft schaffte den erhofften Wiederaufstieg von der Jugendlandesliga in die Jugendbundesliga leider nicht.

Dennoch gab es Gründe zum Feiern, denn mit Lasse Böhme wurde ein Marmstorfer wieder einmal Hamburger Meister in der U16 und die  Mannschaft mit Tobias Müller, Lasse Böhme, Tobias Kolschewski und Lucas Kalauch gewann den Titel des Hamburger U16-Meisters ebenfalls.

Bei der anschließenden Norddeutschen Meisterschaft gelang dieser Truppe der fünfte Platz. Leider wurde die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft dadurch äußerst knapp (die ersten vier qualifizieren sich) verpasst.

Da Lasse den Stichkampf gegen Tobias Müller um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der U16 verlor, durfte Tobais M. fahren. Ihn begleitete in der U12 Mathis Böhme, der als Fünfter der Hamburger Meisterschaft in der U12 ebenfalls starten durfte. Tobias Müller wurde bei der Deutschen Meisterschaft 17. (von 28) in der U16 und Mathias Böhme wurde 71. unter 94 Teilnehmern.

Vereinsmeister wurde zum dritten Mal in Folge Jeronimo Hawellek. Sieger im Turnier-Simultan wurde hingegen einmal mehr Holger Hebbingahus, der diesen Titel zum siebten Mal in Folge gewann (seit 2004). Die Blitzmeisterschaft konnte Holger Hebbinghaus nunmehr bereits zum 11. Mal in Folge gewinnen und damit sooft, wie nie ein Marmstorfer zuvor.

Holger konnte auch nach 2008 und 2009 in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge die Hamburger Blitzmeisterschaft für sich entscheiden. Scheint seine Disziplin zu sein!

(Stephan Barz, 11.12.2010)


Zum Seitenanfang
 
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: 03. August 2016