E-Mail Sitemap
 


 


HMM 2000
Schachfreunde 8 - SK Marmstorf 2 0:8
Donnerstag, den 27.01.00
Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche, Horner Weg 17
Spielbericht

Ein historisches Ergebnis....
erzielte unsere zweite Mannschaft in ihrem ersten Auswärtskampf. Mit der Höchststrafe von 8:0 bewies die Zweite, dass sie auch das kann, was die Erste ab und an schafft.
Und nicht das jemand jetzt denkt, wir hätten kampflos gewonnen, nein ! Alle Partien wurden gefahrenlos über die Bühne gebracht, wobei der eine mehr und der andere weniger Gegenwehr hatte. Doch der Reihe nach:

  • Christof und Ernst-August kamen zu spät, aber beide gewannen früh.
  • Christof verkündete nach etwas mehr als einer Stunde, dass er seinen Sieg eingefahren hatte. Es musste eine schnelle Partie gewesen sein, denn bei der Endstellung handelte es sich um eine klassische Endspielposition.
  • Nur fünf Minuten später zwang Heinz seinen Gegner in die Knie. Bereits frühzeitig war Heinz tief in den Königsflügel seines Gegners eingedrungen und konnte dieses rasch umsetzen.
  • Wiederum zehn Minuten später verlor mein Gegenüber die Lust am Spiel. Mit einer Figur weniger wollte er nicht mehr spielen.
  • Ernst-August machte nur fünf Minuten später das 4:0 perfekt, nachdem er seinem Gegner fast alles nahm, was dieser hatte (sogenannter "Hurra-Stil").
  • Der Sieg zum Mannschaftssieg blieb Sebastian vorbehalten. In einem reinem Jugendduell konnte Sebastian, nachdem es lange Zeit ausgeglichen stand, einen vollen Punkt landen. Leider hatte ich keine Gelegenheit zu sehen wie, weil mein Gegner sich in der Analyse nach besseren Zügen umschauen wollte.

Nach zwei Stunden stand es also bereits 5:0 und die anderen Partien ?

  • Bei Claus sah es sehr ausgeglichen aus, Gerhard stand zwar besser, aber es waren noch Sachen zu kalkulieren, weil sein Gegner ihn sehr beschäftigte und Christoph (der andere, aber mit "ph") hatte ein, zwei, drei, viele Bauern mehr.
  • Es kam wie es kommen sollte: Christoph brachte seine Partie sicher nach Hause, Gerhard erwehrte sich den Attacken seines Gegners behauptete sich, so dass er mit einem schönen Matt in spe gewann. Claus setzte sich dann doch gegen seinen ehrgeizigen Partner durch. Mit druckvollem Angriff drängte er zum Sieg und fand am Ende die richtigen Züge, die durch die Zeitnot seines Gegners bedingt, übersichtlicher wurden.

Stephan (28.01.00)


Ergebnisse

72. Becker, Herbert 1599 - 27 - Jark, Claus 0-1
73. Mattiat, Kay 1562 - 19 - Barz, Stephan 0-1
74. Kreuzer, Uwe 1319 - 17 - Dahle, Gerhard 0-1
75. Klingbeil, Gaby 1252 - 8 - Kunkel, Christof 0-1
76. Gloe, Helmut 1227 - 6 - Rulfs, Ernst-August 0-1
80. Yazici, Fatih ohne - Rammé, Christoph 0-1
80a. Piehl, Uwe 1305 - 15 - Krüger, Heinz 0-1
82. Frish, Wladislaw ohne - Müller, Sebastian 0-1

So erging es der Zweiten seit 1993 gegen Schachfreunde

Jahr

Liga

Gegner

Score

98 Bezirksliga Schachfreunde 4 1½:6½
96 Kreisliga Schachfreunde 8 5½:2½
93 1. Kreisklasse Schachfreunde 5 4:4

Ergebnisdienst

Tabelle

1. Runde

zurück

3. Runde

Einzelstatistik