HMM 2001
Union Eimsbüttel - Marmstorf 6:2
Donnerstag, den 18.01.2001
Hamburg Haus Eimsbüttel

Spielbericht

War die den Marmstorfern verabreichte Fanta Limette mit Drispenstedter Pferdefutter verunreinigt? Lässt sich das Ergebnis des mit dem Versuchskaninchen Martin S. durchgeführten Tierversuchs zur DWZ-Steigerung nicht ohne weiteres auf Schachspieler übertragen? Klärt der Beipackzettel nur unzureichend über Risiken und Nebenwirkungen auf? Hätten wir mit Jens besser abgeschnitten? Sollten wir Union in Zukunft die Mannschaftspunkte lieber gleich per Post zuschicken?

Fragen, auf die es nur eine Antwort gibt: Vielleicht!

Der einzige überzeugende Sieg gelang Jeronimo, allerdings hat sein Gegner auch jahrelang für St. Pauli 2 gespielt.

Je einen halben Punkt konnten die nicht Union-vorbelasteten Neuzugänge beisteuern, Holger H. in einer beiderseits kaninchenhaft misshandelten Partie (Jeronimos nächstes Opfer hätte sich mit Grausen abgewandt), Nils in einer abwechslungsreichen Partie, in der er kurz vor dem Remisschluss den Gewinn vergab, allerdings war der Wettkampf zu dem Zeitpunkt bereits entschieden.

Der Rest verlor knapp (jeweils 0:1), aber teilweise verdient.

Michael wurde ein Opfer der Staffeleinteilung. In der Oststaffel wäre er wahrscheinlich pünktlich aus der City Billstedt gekommen und hätte nicht in Zeitnot sein ausgeglichenes Schwerfigurenendspiel verpatzt (aber vielleicht ohne Zeitnot?) oder sich wenigstens an die Remisvariante erinnert.

Holger F. wollte seine gute Stellung gewinnen, leider musste er erkennen, dass ein Baetz trotz des vernichtenden Urteils eines ehemaligen Mitgliedes ("rabbit") schwerer als ein Barz zu schlagen ist.

KJ wurde fachgerecht zum Nano-Herlan entblubbert und sah schließlich ein, dass drei Racheschachs nur eine unzureichende Kompensation für einen Turm darstellen.

Thomas musste wohl erfahren haben, dass Marmstorfer gewöhnlich gegen Frauen verlieren, jedenfalls ließ er schon früh in besserer Position einen wichtigen Zentrumsbauern kompensationslos stehen.

Christoph verlor in seinem Stadtligadebüt, da die Läufer nicht nur ungleichfarbig, sondern auch ungleich stark waren, gab aber zumindest rechtzeitiger auf als noch in seinem ersten Einsatz für die erste Mannschaft.

Wenigstens bleiben uns noch sieben Gelegenheiten, den bislang legitimen (rechtmäßigen; bitte auf die richtige Betonung achten!) Eindruck zu korrigieren (wie war noch mal der Spruch von Doc Spring?), damit nicht im nächsten Jahr zwei Mannschaften in der Bezirksliga spielen und wir vor dem Problem stehen, ob wir die erste Mannschaft als zweite oder lieber umgekehrt melden sollen. (HH/27.01.)


Ergebnis
(DW-Zahlen in Klammern) 

Union Eimsbüttel   Marmstorf 1 6.2
Byl, Thomas (2117) - Hebbinghaus, Holger (2140) ½:½
Link, Oliver (1974) - Hawellek, Jeronimo (2198) 0:1
Franke, Lutz (2047) - Hohlbein, Michael (2087) 1:0
Baetz, Jörg (1979) - Fabig, Holger (2064) 1:0
Köpcke, Hans-Peter (2039) - Averhoff, Nils (1984) ½:½
Gehrmann, Rudolf-Rainer (1996) - Herlan, Klaus-Jürgen (1970) 1:0
Gehrmann, Dorit (1873) - Willner, Thomas Prof. Dr. (1844) 1:0
Kempcke, Lars (1991) - Rammé; Christopf (1841) 1:0

 

 


So erging es der Ersten gegen Mannschaften von Union Eimsbüttel in der Stadtliga

 

1999

Union Eimsbüttel 2

2,5

5,5

1998

Union Eimsbüttel 2

8

0

1997

Union Eimsbüttel 2

3,5

4,5

1996

Union Eimsbüttel 2

4

4

1995

Union Eimsbüttel 2

3,5

4,5

1990

Union Eimsbüttel 3

3

5

1988

Union Eimsbüttel 3

4

4

1985

Union Eimsbüttel 3

3,5

4,5

1984

Union Eimsbüttel 2

2,5

5,5

 


Ergebnisdienst und Tabelle

1. Runde

zurück

3. Runde

Einzelstatistik