E-Mail Sitemap
 


 


HMM 2002
HSK 11 - Marmstorf 2 3:5
Dienstag, den 12.02.02
HSK – Schachzentrum, Schellingstr. 41

Spielbericht - Ein nie gefährdeter Sieg

gelang unserer Zweiten im Auswärtskampf bei HSK 11 mit einem 5:3.

Gerhard, der offensichtlich zurzeit „einen Lauf“ erwischt hat, erreichte nach bereits 1,5 Stunden einen erneuten Sieg und brachte die Mannschaft in Führung. Mit seinen derzeitigen Ergebnissen knüpft Gerhard lückenlos an die gute Leistung des Vorjahres an. Aus den letzten acht Partien für die Zweite holte er 7 Punkte. Mit dieser Quote darf es gerne weiter gehen.

Stephan suchte sein Selbstvertrauen, nachdem er in der zweiten und ersten Mannschaft drei Niederlagen in Folge kassierte. Nach dem recht schnellen Remis nach zwei Stunden sollte dies wieder gefunden worden sein (es folgte ein Remis in der Ersten zwei Tage später). In seinem nächsten Mannschaftskampf für Marmstorf, dem 150., wird es wieder einen Sieg geben, denn die „Jubiläumskämpfe“ hat er bislang immer mit einer 1 abgeschlossen.

Lutz spielte druckvoll und erreichte eine sehr schöne Angriffsstellung. Sein Gegenüber wurde förmlich eingeschnürt. Auch Lutz hat bislang eine schöne Serie hingelegt. Er darf mit 3 aus 4 ohne eine Niederlage als Stütze des Teams angesehen werden.

Jörg profitierte durch einen Fehler seines Gegners, stand aber auch bereits besser als dieser. Durch das 3,5:1,5 war es für die Mannschaft des HSK schwer geworden. Auch Jörg hat bisher famos gespielt und wird gegen Finkenwerder fehlen – wir werden diesen guten Scorer vermissen.

Sebastian fragte den Teamchef, ob er das angebotene Remis annehmen dürfe. Da es zu diesem Zeitpunkt unklar war, was aus den Partien an den Brettern 1 und 2 werden würde, Michael zwar nicht auf Verlust stand, aber Sebastian einen Bauern mehr hatte, musste er zunächst weiter spielen. Später, als die Situation klarer wurde, durfte er dann das Remis annehmen. Man bedenke, das Sebastian am nächsten Tag noch in die Schule muss und somit ein früher Schluss willkommen war.

Gemein könnte man fragen, was Björn und Schalke 04 gemeinsam haben ?!. Ja, leider verlor Björn auch seine vierte Partie in Folge am Spitzenbrett der Zweiten. Das lässt in jedem Falle nur noch eine positive Steigerung zu.

Claus kam erholt aus seinem Urlaub wieder. In der Partie gegen den HSK stand Claus gut, aber er fand dann nicht den richtigen Hebel und wurde trocken ausgekontert. An dieser Stelle sei noch einmal ausdrücklich erwähnt, dass es nicht die Schuld von Claus war, die zu seinem Fehlen bei SKJE führte. Der Teamchef hat da wohl etwas falsch verstanden!

Michael kam spät und siegte spät, aber souverän. Sein Sieg sicherte dann auch die eigentlich schon fälligen zwei Mannschaftspunkte. Stephan Barz (15.02.2002)


Ergebnis

 

Winterstein (1875)    -    Undritz    1  :  0
Wolke (1765)    -    Jark    1  :  0
Anger (1763)     -    Dahle    0  :  1
Mueller, H.-J. (1723)     - Barz ½ :  ½
Ahrens (1750)    -    Meyer 0  :  1
Woisin (1730)    -    Thies 0  :  1
Schröder, K.-U. (1609)    - Müller, S. 

½ :  ½

Klingenhof (1552)    -    Hohlbein 0  :  1

 

 


So lief es für unsere Zweite gegen Mannschaften vom HSK seit 1974

2001

Kreisliga

HSK 16

4

4

2000

Kreisliga

HSK 14

4,5

3,5

1999

Bezirksliga

HSK 11

2,5

5,5

1998

Bezirksliga

HSK 11

3,5

4,5

1997

Bezirksliga

HSK 9

3

5

1996

Kreisliga

HSK 12

4,5

3,5

1993

1. Kreisklasse

HSK 14

1

7

1990

Bezirksliga

HSK 6

2

6

1989

Bezirksliga

HSK 8

2,5

5,5

1988

Bezirksliga

HSK 8

2

6

1983

Kreisliga

HSK 5

5

3

1980

2. Kreisklasse

HSK 9

3

5

1979

2. Kreisklasse

HSK 9

6

2

 

Ergebnisdienst und Tabelle

3.Runde

zurück

5.Runde

Einzelstatistik