E-Mail Sitemap
 


 


Bezirksliga A
SK Marmstorf 2 - Hamburger SK 15 5½:2½
Freitag, 23.01.2004
Spielort: Geschäftsstelle Grün-Weiss Harburg, Langenbeker Weg 1c, 21077 Hamburg

Zweite beginnt Aufholjagd

Mit einem klaren 5,5:2,5-Sieg gegen HSK 15 konnte unsere zweite Mannschaft gestern Abend ins Rennen um den Aufstieg einsteigen. Dabei fehlte von unseren neun Stammspielern nur der gesperrte Mannschaftsführer, sodass wir klarer Favorit waren. Dennoch hatten wir es gegen die HSK-Jugend wie erwartet schwer, sodass ich sogar nach dem 3:0 noch ein Kippen des Mannschaftskampfes befürchtete.

Ralf brachte uns in Führung. Anfangs irritierte ihn noch die Tatsache, dass er mit den weißen Steinen spielen durfte; dennoch kam er mit dieser für ihn ungewohnten Aufgabe gut zurecht und setzte seinen Gegner von Beginn an unter Druck, bis dieser in einer schwierigen Stellung eine Figur einstellte. Auch Jörg gewann eine Figur und obwohl sich sein Gegner noch eine Zeit lang wehrte, stand der Sieg zu
keinem Zeitpunkt in Frage. Nils hingegen hatte zu diesem Zeitpunkt eine Figur weniger. Diese hatte er jedoch völlig zu Recht geopfert, um den gegnerischen König in der Mitte zu halten und schließlich zur Strecke zu bringen.
Während die Partie von Nils sicherlich spektakulär war, hätte sich Thomas an diesem Abend unsterblich machen können. Nach einigen Ungenauigkeiten seines Gegners in der Eröffnung hatte er den weißen König in der Mitte festgehalten, und hätte, ja hätte Thomas 12...Sxh5 gespielt, wäre seine Partie als Klassiker in die Schachbücher eingegangen. In der Hauptvariante hätte er beide Springer, einen Läufer und einen Turm geopfert, um den König in der Brettmitte mattzusetzen, in einer anderen Variante hätte ein Damenopfer auf g3 zum Grundreihenmatt geführt. In allen anderen Varianten wäre immerhin ein entscheidender Materialgewinn herausgesprungen. All dies war am Brett natürlich äußerst schwer zu finden - selbst Fritz sieht die Kombination erst, wenn man ihm die ersten Züge gezeigt hat! Insofern ist es verständlich, dass Thomas lange Zeit vergeblich nach ihr suchte. Leider fehlte ihm diese Bedenkzeit in der Folge, sodass er sich knapp zwei Stunden später mit hängendem Blättchen im Mattnetz des Gegners verstrickte.

Peter hatte seine Drachenverteidigung misshandelt (zwecks Gleichberechtigung mit allen anderen Eröffnungen), bei Björn kündigte sich bereits die Zeitnot an und Holgers unklare Stellung schätzte ich als etwas schlechter ein. Glücklicherweise kam es jedoch anders: Björn gewann im Angriff, Holgers Gegner fraß einen vergifteten Bauern und verlor durch eine Springergabel, sodass Peters Niederlage - nach dem Remis von Sebastian - nicht mehr von Bedeutung war. (CR / 24.01. - korr. JH)


Aufstellung:

 

Peter  -

Möller,Hendrik

1965 - 22

0-1
Ralf -

Salenko,Vadym

1753 - 11

1-0
Holger F. -

Bracker,Frank

1533 - 5

1-0
Nils -

Akram,Rashed

1545 - 25

1-0
Thomas -

Puttfarken,Jens

1607 - 21

0-1
Sebastian -

Springer,Sebastian

1563 - 14

½-½
Jörg -

Bracker,Arne

1474 - 5

1-0
Björn -

Giersiepen,Annika

1433 - 28

1-0

 


So spielte die zweite Mannschaft seit 1974 gegen den HSK:

2003

HSK 15

Bezirksliga

7 - 1

2003

HSK 13

Bezirksliga

4½-3½

2002

HSK 11

Bezirksliga

5 - 3

2002

HSK 15

Bezirksliga

5½-2½

2001

HSK 16

Kreisliga

4 - 4

2000

HSK 14

Kreisliga

4½-3½

1999

HSK 11

Bezirksliga

2½-5½

1998

HSK 11

Bezirksliga

3½-4½

1997

HSK 9

Bezirksliga

3 - 5

1996

HSK 12

Kreisliga

4½-3½

1993

HSK 14

1. Kreisklasse

1 - 7

1990

HSK 6

Bezirksliga

2 - 6

1989

HSK 8

Bezirksliga

2½-5½

1988

HSK 8

Bezirksliga

2 - 6

1983

HSK 9

Kreisliga

5 - 3

1980

HSK 9

2. Kreisklasse

3 - 5

1979

HSK 9

2. Kreisklasse

6 - 2

So lief es 2003 gegen den HSK:

HSK 13

3½-4½

SK Marmstorf 2

Andreas Albers (1945)

0 - 1

Christoph

Manfred Giersiepen (1891)

0 - 1

Thomas

Stefan Schnock (1911)

1 - 0

Peter

Stefan Opalka (1858)

0 - 1

Björn

Robin Stellwagen (1856)

1 - 0

Jörg

Janina Maria Stejskal (1731)

0 - 1

Lutz

Matthias Kaczmarowski (1609)

1 - 0

Stephan

Annika Giersiepen (1490)

½-½

Jens

 

HSK 15

1 - 7

SK Marmstorf 2

Boguslav Krupa (1839)

0 - 1

Christoph

Thomas Meyer (1720)

0 - 1

Thomas

Manfred Mumme (1678)

0 - 1

Peter

Klaus Hadenfeldt (1717)

½-½

Björn

Jan Zierott (1679)

0 - 1

Jörg

Rolf Bollmann (1657)

0 - 1

Lutz

Helmut Jürgens (1518)

0 - 1

Sebastian

Manfred Stejskal (1628)

½-½

Stephan

 

 


Ergebnisdienst

1.Runde

zurück

3.Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 
Zum Seitenanfang

© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: