E-Mail Sitemap
 


 


Bezirksliga A
SK Marmstorf 2 - Königsspringer 5 5½:2½
Freitag, 27.02.2004
Spielort: Geschäftsstelle Grün-Weiss Harburg, Langenbeker Weg 1c, 21077 Hamburg
Zweite erzielt Standardergebnis

Einen scheinbar ungefährdeten Sieg erspielte sich unsere zweite Mannschaft gegen die ersatzgeschwächte fünfte Mannschaft von Königsspringer. Dabei war dieser Sieg eher schmeichelhaft; an mehreren Brettern hätten die Partien auch anders ausgehen können. Aber wie Stephan es schon so treffend formulierte: Am Ende zählen nur die Punkte!

Die Partien im einzelnen:

Sebastian lehnte in der Eröffnung das Bauernopfer seines Gegners ab, um die Partie in ruhigere Fahrwasser zu lenken. In der Folge baute er eine sichere Stellung auf und tauschte die meisten Figuren ab, sodass es schließlich zur Punkteteilung kam.

Jörg hatte sich im Mittelspiel gegen seinen jungen Gegner veropfert und musste mit einer Figur weniger um ein Remis kämpfen. Da es sich bei der gegnerischen Mehrfigur um einen "Undritz-Mehrspringer" handelte und Jörg immerhin zwei Bauern als Kompensation vorweisen konnte, sah Jeronimo realistische Remischancen und sollte schließlich Recht behalten.

Auch Peter hatte selbstbewusst eine Figur geopfert, um dafür zwei Bauern und Königsangriff zu bekommen; allerdings sah Jeronimo hier nicht, "wie er das noch Remis halten will." Ich selbst möchte an dieser Stelle vorsichtshalber keine Bewertung des Opfers wagen und belasse es bei dem Hinweis, dass Peter die Stellung auch nicht Remis hielt, sondern den gegnerischen König - sicherlich geplant, aber dennoch zur Überraschung einiger Fans - mit seinen Schwerfiguren umzingelte und zur Strecke brachte.

Nils stand schon in der Eröffnung gut, allerdings fand der Gegner immer wieder Ausreden gegen den drohenden Bauernverlust. Auch später stand Nils laut herrschender Meinung noch besser, musste sich aber dennoch mit einem halben Punkt zufrieden geben.

Thomas' Stellung war für mich lange unklar, bis er dem Optimismus des Mannschaftsführers durch eine Abwicklung in ein Turmendspiel neuen Auftrieb gab. Den Gewinn stellte er nach eigener Aussage jedoch nur durch einen Bluff und die erhoffte Panikreaktion seines Gegners sicher.

Der Mannschaftsführer durchlebte in seiner Partie ein Wechselbad der Gefühle: Schon früh deutete sich ein Wettlauf zwischen dem Damenflügelangriff meines Gegners und meinem Königsflügelangriff an. Dabei hatte ich nach der Eröffnung einen gewissen Vorsprung
herausgespielt, wollte dann aber wohl "zu perfekt" weiterspielen und verlor den Faden. In beiderseitiger Zeitnot wagte ich dann endlich das seit langem geplante Läuferopfer auf h3. Eine schöne Kombination schloss sich an, aus der ich schließlich mit einer klaren Mehrfigur hervorging. Fritz lässt sich von meiner Idee jedoch nicht überzeugen, es leuchten alle Lampen.

Daniel wählte im Colle-System einen etwas anderen Weg als dessen Hauptverfechter in unserem Verein, der sich allerdings als nicht weniger giftig erwies. In der Schlussstellung stand der Gegner ziemlich zerrupft da, nachdem Daniel eine schöne (und korrekte) Kombination gelungen war.

Björn geriet schon in der Eröffnung unter Druck. Schließlich wickelte der Gegner in ein Bauernendspiel mit einem entfernten Freibauern ab. Leider fiel er auch auf Björns letzten Mogelversuch nicht herein, sodass das Endergebnis zum dritten Mal in Folge 5,5:2,5 lautete. (CR / 06.03.)

Ergebnis:

 

Christoph -

Rahn, Kay

1951 - 34

1:0
Peter -

Fenske, Wolfgang

1791 - 44

1:0
Nils -

Behmer, Malte Dennis

1720 - 22

½:½
Thomas -

Harder, Clemens

1702 - 23

1:0
Sebastian - Klink, Otto 1681 - 29 ½:½
Jörg -

Borgmeyer, Max

1659 - 22

½:½
Björn -

Vrana, Jan

1621 - 1 0:1
Daniel - Carl, Jan Frederik 1607 - 1 1:0

 


So spielte die zweite Mannschaft seit 1985 gegen Königsspringer:

2003

Königsspringer 5

Bezirksliga

7½- ½

2002

Königsspringer 5

Bezirksliga

5 - 3

2001

Königsspringer 7

Kreisliga

6 - 2

2000

Königsspringer 6

Kreisliga

5 - 3

1999

Königsspringer 5

Bezirksliga

3 - 5

1998

Königsspringer 5

Bezirksliga

3 - 5

1997

Königsspringer 4

Bezirksliga

3½-4½

1993

Königsspringer 7

1. Kreisklasse

6 - 2

So lief es 2003 gegen Königsspringer:

SK Marmstorf 2

7½-½

Königsspringer 5

Christoph

1 - 0

Thomas Rosien (1787)

Thomas

1 - 0

Joachim Meyer-Plückthun (1852)

Peter

1 - 0

Jörg Schierholz (1860)

Björn

1 - 0

Sonja Schierholz (1735)

Jörg

1 - 0

Baldur Schroeter (1654)

Stephan

½-½

Hans-Siegfried Seemann (1733)

Claus

1 - 0

Claus Goetz (1541)

Gerhard

1 - 0

Günter Schierholz (1830)

 

 


Ergebnisdienst

3.Runde

zurück

5.Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 
Zum Seitenanfang

© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: