E-Mail Sitemap
 


 


Bezirksliga A
SKJE 3 - SK Marmstorf 2 2½:5½
Freitag, 02.04.2004
Spielort: SKJE – Pavillon des Johanneums, Maria-Luisenstr. 114 (Eingang über Opitzstr.)

Marmstorf 2 erzielt Standardergebnis

Mit dem vierten 5,5:2,5-Sieg im sechsten Spiel der Saison bleibt die Zweite dem Tabellenführer Schachelschweine auf den Fersen. Dabei traten wir in Bestbesetzung an, während die dritte Mannschaft des SKJE auf einen ihrer jugendlichen Spitzenspieler verzichten musste, der zeitgleich einen Stichkampf um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gegen Jonathan Carlstedt spielte. (Insofern ist Johnny für die geschickte Terminierung der Partie zu danken, auch wenn es für die Qualifikation leider nicht reichte.)

Es sollte ein phasenweise kurioser Mannschaftskampf werden: Thomas' und mein Gegner wählten geschlossen dieselbe Caro-Kann-Variante, in der Partie von Nils waren beide Kontrahenten davon überzeugt, schlechter zu stehen, bei Peter hingen gleichzeitig fünf Figuren des Gegners, und Jörgs Gegner verschenkte nach überstandener Zeitnotphase einzügig einen ganzen Läufer. Hinzu kamen einige recht frühzeitige Aufgaben unserer Gegner. O-Ton Thomas: "Merkwürdiger Verein: Alle spielen dieselbe Eröffnung und geben viel zu früh auf."

Die Partien im einzelnen:
Der Professore und ich hatten als Weiße dieselbe Eröffnungsvariante mit einem isolierten Bauern auf d4 auf dem Brett. Während ich jedoch aktives Figurenspiel als Kompensation vorweisen konnte, baute sich Thomas ultra-passiv auf, und ich befürchtete einen frühen Zusammenbruch seiner Stellung. Daher war es eine Überraschung, als Thomas' Gegner schon im 18. Zug aufgab: Er meinte einen Turm eingestellt zu haben. Tatsächlich handelte es sich jedoch nur um einen Bauernverlust bei unklarer Stellung.

Wie bereits erwähnt, waren in Nils' Partie beide Beteiligten der Meinung, schlechter zu stehen. Die logische Folge war, dass sich am Ende beide über die Punkteteilung freuten.

Holger setzte seinen erst zwölfjährigen Gegner mächtig unter Druck, und alles sah nach einem durchschlagenden Erfolg von Holgers Kombinationen aus. Allerdings verteidigte sich der Gegner so zäh, dass es diesmal nur für ein Dauerschach reichte. 

Peter gestaltete die Eröffnung erneut suboptimal, drehte nach eigener Aussage aber ab dem 15. Zug auf und gewann schließlich in bemerkenswerter Weise: Zwischenzeitlich hatte er zwar eine Figur weniger, dafür standen die Türme des Gegners jedoch in einer Springergabel, und drei weitere Figuren hingen. Den resultierenden Materialvorteil verwertete Peter souverän, ohne auf die Mogelversuche des Gegners hereinzufallen.

Beim Stand von 3:1 für uns konnte ich meine Partie etwas entspannter angehen, obwohl mein Gegner und ich bei vollem Brett jeweils nur noch knapp zehn Minuten Bedenkzeit für zwanzig Züge zur Verfügung hatten. Zum Glück fand ich im 22. Zug ein Figurenopfer, nach dem mein Gegner sofort aufgab, ohne sich die weiteren Züge zeigen zu lassen.

Björn stand zunächst schlecht, fand später jedoch einige interessante Ideen und startete mit allen Schwerfiguren und einem Springer den Gegenangriff auf den König. Dieser hätte späteren Analysen zufolge ziemlich gefährlich werden können; leider verrechnete sich Björn an einer Stelle und verlor eine Figur, womit der SKJE auf 4:2 verkürzte.

Sebastian spielte eine solide Partie, in der die Remisbreite lange Zeit nicht überschritten wurde. Kurz vor Schluss wäre ein Figurengewinn möglich gewesen, aber auch die Punkteteilung war zu diesem Zeitpunkt Gold wert, da sie den Mannschaftssieg sicherstellte.

Zuletzt erhöhte Jörg auf 5,5:2,5. Nach der Zeitkontrolle hatte Jörg zwar einen Bauern mehr, es hätte jedoch noch ein langes Endspiel werden können, wenn der Gegner im 41. Zug nicht seinen Läufer hergegeben hätte.

Nach diesem überraschend deutlichen Erfolg rücken wir auf den dritten Tabellenplatz vor und können in zwei Wochen unseren Tabellennachbarn HSG/BUE im direkten Vergleich vom zweiten Platz verdrängen.


Ergebnis:

Thormann, Wolfgang

2070 - 52

- Christoph  0-1

Zollondz, Mark

1827 - 40

- Peter  0-1

Huschenbeth, Niclas

1899 - 25

- Holger F.  0,5-0,5

Schmidt, Armin

1803 - 15

- Nils  0,5-0,5

Ellermann, Fabian

1721 - 25

- Thomas  0-1

Schmidt, Jade

1699 - 23

- Sebastian  0,5-0,5

Markovic, Daniel

1618 - 24

- Jörg  0-1

Warneke, Christian

1747 - 20

- Björn  1-0

 


So spielte die zweite Mannschaft seit 1974 gegen SKJE:

2002

SKJE 2

Bezirksliga

3 - 5

1987

SKJE 4

Kreisliga

2½-5½

1984

SKJE 4

Kreisliga

2 - 6

1981

SKJE 3

1. Kreisklasse

2½-5½

1980

SKJE 4

2. Kreisklasse

5½-2½

1979

SKJE 3

2. Kreisklasse

2½-5½

 


Ergebnisdienst

5.Runde

zurück

7.Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 
Zum Seitenanfang

© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: