E-Mail Sitemap
 


 


 

Kreisliga C 2008
SK Marmstorf 4 - Schachfreunde 5 6½:1½
Freitag, den 11.04.08
Spielort: Vereinshaus Grün-Weiss Harburg

Dem Aufstieg entscheidend näher gekommen … 

ist unsere Vierte beim Kampf gegen Schachfreunde 5. Zu Beginn des sechsten Kampfes in der Kreisliga C waren wir schon etwas verwundert, denn der Mannschaftsführer von Schachfreunde offenbarte gleich, dass an Brett 2 und 4 kein gastlicher Schachfreund Platz nehmen würde. Beide Spieler waren beruflich verhindert. Gerhard nahm dies – ausnahmsweise – dankend zur Kenntnis, da er zu Hause den Abend auch sinnvoll gestalten konnte. Lutz blieb noch eine Weile, um zu sehen welchen Lauf der Kampf nahm.

Ernst-August hatte an diesem Abend leichtes Spiel. Er hatte alsbald materiellen Vorteil zusammen uns machte sich nach einer Bauernumwandlung an das Matt setzen. Nach etwas über zwei Stunden stand es somit bereits 3:0 für uns.

Es dauerte zwar noch ein bisschen, aber die nächste Partie war nie in Gefahr für uns. Bastian setzte erstmals in dieser Saison ein und lehnt das ihm frühzeitig angebotene Remis ab, um danach mit den Türmen und der Dame das Mattnetz zu stricken. Dabei stand Bastians eigener König in der Brettmitte, eingerahmt  von den eigenen (Doppel-)Bauern. In dieser Partie konnte man auch mal sehen, dass eine Rochade manchmal nur Zeitverschwendung ist.

Das 4:0 hatte lange Bestand. Sabine hatte in ihrer Partie (mal wieder?) auf e6 geopfert und gab die Figur gegen zwei Bauern. Der Freibauer sollte es richten. Sabine saß zwar neben mir, aber wie sie dann ihre Dame verloren hat, habe ich nicht gesehen. Zumindest erzielte Schachfreunde mit diesem Punkt den Anschluss, wenngleich beim Stande von 1:4 wohl keiner der Gäste noch mit einem Unentschieden rechnete. 

Hatte der Spielstand 4:0 schon lange Bestand, so hieß es 4:1 noch viel länger. Uwe hatte lange Zeit eine ausgeglichene Stellung und aus meiner Sicht auch mit dem Läuferpaar einen räumlichen Vorteil. Allerdings hatte Uwe auch weniger Zeit. Offenbar war es eben dieser Zeit geschuldet, dass Uwe am Ende eine Figur weniger hatte. Da er aber auch noch über zwei Freibauern auf der a- und h-Linie verfügte, musste sich der König und Springer des Gegners um mehrere Dinge kümmern. Schließlich verblieb eine Remisstellung auf dem Brett und beide Mannschaftspunkte waren im Sack. 

Claus gab sein Debüt in der Vierten. Ein Sturz mit Bruch ließ ihn die ersten fünf Kämpfe zum Zuschauer aus der Ferne werden. Seinen Einstand spielte Claus ruhig und souverän. Das nach acht Zügen angebotene Remis lehnte Claus mit dem Hinweis ab, dass er schließlich nicht hergehumpelt sei, um Nach Kurzer Zeit wieder zurück zu humpeln. Lange Zeit sah es dennoch nach Remis aus, bis gegen Ende der Schachfreund ungenauer spielte und Claus die Offensive überließ. Die Folge war eine dicht gedrängte Stellung, in der die Dame von Claus dominierte. Das 5,5:1,5 war gebucht.

Mein Gegenüber gab danach auch auf, da er sich in einem Turmendspiel mit zwei Bauern weniger nicht länger der gemeinsamen Heimfahrt verwehren wollte.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

SK Marmstorf 4        Schachfreunde 5   6½:1½
Uwe - 41 Meidlein, Karl-Heinz 1710 - 34 ½:½
Lutz - 42 Schweigert, Detlef 1785 - 18 +-
Claus - 43 Dohrn, Juergen 1725 - 51 1:0
Gerhard - 44 Clodius, Jens 1593 - 48 +-
Stephan - 45 Helmrich, Helmhart 1561 - 89 1:0
Sabine - 46 Meyer, Michael M. 1527 - 49 0:1
Bastian - 48 Bruck, Harald 1523 - 74 1:0
Ernst August -   Bruck, W. 1119 1:0

Ungeschlagen geht es nun in zwei Wochen zum HSK 19. Wenn es nach uns geht, dann darf das auch so bleiben. Derzeit scheint es, dass wir beim HSK erstmals in dieser Saison mit den ersten acht Brettern auflaufen können. Dies wäre schon sehr schön und lässt hoffen, dass wir auch gegen den HSK ungeschlagen bleiben.

Stephan Barz (12.04.2008)

 


 

Ergebnisdienst

5.Runde

zurück

7.Runde

 

Tabelle

 

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang

© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: