Bezirksliga B 2009
SK Marmstorf 3 - Diagonale
Freitag,, 17.04.2009
 

 
Marmstorf III      1 - 7  Diagonale 1
 21  Müller        ½ : ½  Wasmuth      1
 23  Grove         0 : 1  Hernandez    2
 26  Meyer         ½ : ½  Jürgens      3
 27  Dahle         0 : 1  Holst        4
 29  Barz          0 : 1  Becker       5 
 43  Schoknecht    0 : 1  Cotaru       6
 51  Rosenkranz    0 : 1  Czepulis-Ra  7 
 52  Kratochvil    0 : 1  Finkhaeuser  8
 
Spielbericht:
Zu deutlich fiel das Ergebnis gegen die in Bestbesetzung angetretene erste
Mannschaft von Diagonale aus. Wir haben uns deutlich unter Wert geschlagen
und haben wertvolle Brettpunkte liegen lassen. Wie kam es dazu?
 
Diagonale trat mit den ersten acht an, aber um 19 Uhr waren eben mal vier 
Spieler anwesend. Diese trudelten nach und nach ein, so dass wir an 
mehreren Brettern einen Zeitvorteil von bis zu einer halben Stunde hatten.
Umso weniger verständlich ist es, dass wir nach 2 bis 2,5 Stunden genau
an diesen Brettern zeitlich in's Hintertreffen geraten waren.
 
Es wurde gekämpft, das sei positiv zu vermerken. Erst nach 2:40 musste 
an Brett 8 Bernd die Partie aufgegeben, die er lange Zeit ausgeglichen 
gegen einen erheblich stärkeren Gegner gestalten konnte.
Auch Kristin kämpfte an 7 bravourös mit. Auch ihr Gegenüber war von der 
DWZ her deutlich stärker, was auf dem Brett aber erst spät erkennbar
war. Kristin versteckte sich nicht, wurde aber leider am Ende nach über 
drei Stunden nicht belohnt.
Sabine kämpfte lange, kam dann aber in eine Abwicklung, die ihr zwar eine
kleine Qualität bescherte, aber auch drei Minusbauern. Diese Mehrbauern
marschierten dann los und legten Sabines Stellung an die Kette. Als dann 
einer dieser Wichte auf der vorletzten Reihe erschien und mit Unterstützung
des Turms umzuwandeln drohte, stand es nach 3:30 schon deutlich 0:3.
Die verbleibenden Partien entschieden sich in innerhalb von zehn Minuten
von 3:35 - 3:45. Lutz hatte lange Zeit einen vorwitzigen Bauern in die 
Stellung seines Gegners eingepflanzt. Die Partie sah nach der Eröffnung
schon interessant, weil offen aus. Dennoch schien es für keine der beiden
Seiten zum Sieg zu reichen. Überdies hatte Lutz die schlechtere Zeit.
Eine noch schlechtere Zeit hatte Uwe aufzuweisen. In zwar ausgeglichener
Stellung war das jedoch der Tod. Wenn ich es richtig gesehen habe, waren
für die letzten 20 Züge grade mal fünf Minuten übrig. 
Ich stellte in der Eröffnung bereits einen Bauern ein und bekam dann auch
positionell nichts mehr auf den Weg gebracht. Gerhard verlor erst einen,
dann einen zweiten Bauern und damit die Partie in einem Springerendspiel.
Sebastian trotze mit den schwarzen Steinen Diagonales Spitzenbrett ein
Remis ab und hatte deutlich mehr aktive Spielanteile. Es schien mir an
diesem Abend von vorne bis hinten die beste Partie von uns zu sein.
 
Jetzt wird es hart im Kampf gegen den Abstieg.
 
Stephan Barz (18.04.2008)

                  

                  

                  

 


Ergebnisdienst

5.Runde


zurück

7.Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang

© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: