Landesliga 2009/2010

Bille - SK Marmstorf 3-5

Sonntag, 11.04.2010 - 11:00 Uhr


 

Vorbericht:

Bille hat, nachdem Frank Müller zu St. Pauli wechselte, offenbar ähnliche Probleme damit, Landesliga-Stammspieler zu finden wie wir, denn die Meldung an Brett 8 ist sicher nicht als Förderung des Mädchenschachs zu verstehen. Angesichts der ausgeglichen besetzten Mannschaft von Bille ist in diesem Wettkampf alles drin, und wenn dann Martin Kopisch kurzfristig zu Überstunden eingeteilt wird ...

Spielbericht:

Punktlandung in der Schlussrunde: Holger lockte seinen Gegner in der Eröffnung auf ein ihm unbekanntes Terrain, so dass dieser sich gezwungen sah, eine Figur zu geben. Andreas Bigot erhielt dafür allerdings einiges Spiel und wäre es nicht Holger gewesen, der neben mir gesessen hätte, so hätte ich die Partie als völlig unklar abgeschätzt, aber so gab es
irgendwann ein Mattnetz und einen Punkt für uns. Michaels Gegner kam eine halbe Stunde zu spät und musste schon nach wenigen Zügen feststellen, dass es ungünstige Auswirkungen haben kann, wenn mehrere Leichtfiguren gleichzeitig angegriffen sind. Die Partie lief dann mit einem bequemen Materialvorsprung der Zeitnotphase entgegen und wurde
schließlich von Michael zum Sieg geführt. Einen weiteren vollen Punkt gab es bei Sebastian Kielhorn, der zunächst mit dem weißen Morragambit nicht viel anfangen konnte (und ich hatte gedacht, wer bei Peter Harms Schach gelernt hat, würde alle obskuren Gambitfortsetzungen kennen). Als sich der Gegner jedoch in seinem Angriffsdrang auch zu größeren Investitionen bereit fand, muss Sebastian an einer Stelle genauer gerechnet haben. Jan Hendrik spielte, wie wir in der späteren Analyse feststellten, zu Recht nicht auf ein Matt auf g7, sondern auf eine potentielle neue Dame auf der a-Linie und kam damit zum Erfolg, als das Wort "potentielle" entfiel. In der Zwischenzeit hatte Tobias erneut eine gute Stellung in der Zeitnotphase eingestellt und Jens hatte eine Position, in der er sich eigentlich sicher fühlte, aus der Hand gegeben, wobei mir entgangen ist, wie dies passierte. Nach der Zeitkontrolle stand es damit 4:2, was zu berechtigten Hoffnungen Anlass gab, da ich in der Eröffnung einen Bauern gewonnen hatte und nun in einem nahezu unverlierbaren Endspiel mit entferntem Mehrfreibauern gelandet war. Entgegen dem Grundsatz "iudex non calculat" vergewisserte ich mich durch dreimaliges (fehlerfreies) Nachzählen, dass uns wirklich nur noch ein halber Punkt für den Klassenerhalt fehlte und bot remis an. Da aber der Mannschaftsführer von Bille die gleiche Rechnung aufgestellt hatte, musste mein Gegner schweren Herzens weiterspielen und das resultierende Turmendspiel wenig später aufgeben. Kurz vor der zweiten Zeitkontrolle wählte Rainer nicht die zähesten Verteidigungszüge und überließ damit seinem Gegner ein entscheidendes verbundenes Freibauernpaar, so dass die letzte Partie noch verloren ging.

Mit dem 5:3 im letzten Wettkampf hatten wir doch noch die Abstiegszone verlassen und gleichzeitig zum ersten Mal in einem Landesligawettkampf nur entschiedene Partien gehabt. Beeindruckend war, dass Holger nicht nur dies unmittelbar nach dem Wettkampf angeben konnte, sondern zusätzlich noch, dass es bislang nur ein Landesligamatch gab, in dem er allein dafür verantwortlich war, dass dieses Ereignis nicht früher eintrat (nämlich beim 6,5:1,5-Sieg gegen den SKJE zwei Jahre zuvor).Ob es auf unseren Sieg in der letzten Runde wirklich ankam, ist mittlerweile durch eine E-Mail von Jürgen Kohlstädt in Frage gestellt worden, der angibt, dass es infolge der Ergebnisse der höheren Ligen (kein Hamburger Absteiger aus der Oberliga) nur einen Absteiger aus der Landesliga gibt. Meines Erachtens gibt aber die Turnierordnung klar vor, dass es stattdessen zwei Absteiger und einen weiteren Stadtligaaufsteiger gibt.

Beim Blick auf die Einzelergebnisse über die ganze Saison fällt auf, dass Holger am ersten Brett wieder ein überragendes Ergebnis erzielt hat. Mit 6,5 Punkten ist er dort zweitbester Spieler gewesen. Dass er solche Ergebnisse erreicht, obwohl er die Weißpartien gegen Wolter und Kreutzkamp schon nach wenigen Zügen remis gegeben hat, zeigt wie stark er sich gegen die Topspieler der Liga schlägt. Vor allem der Schwarzsieg gegen Enno Heyken, der in dieser Saison alle anderen Partien gewann (!), verdient größten Respekt. Obwohl ich eine Partie mehr als Holger gewinnen konnte, blieb ich in der Punktausbeute hinter ihm. Die Mannschaft hat übrigens nur in den drei Wettkämpfen Punkte geholt, in denen wir beide gewonnen haben. Da unsere dritten Bretter (Frank, Harm, Jonathan) dazu neigen, den Verein zu verlassen, war es sicherlich richtig, dem mit der Meldung von Paul einen Riegel vorzuschieben. Er kam zwar nicht zum Einsatz, aber immerhin brauchte er auch nicht wie in den 50er Jahren das Material zu transportieren...

Die eigentlichen Bretter drei bis fünf sind erkennbar unsere Problemzone. Ich hoffe, dass Tobias seine Zeiteinteilung optimiert. Da er in diesem Fall nach eigener Einschätzung mindestens 100 DWZ-Punkte stärker sein wird, könnte er dann nach vorn rücken und damit die anderen Spieler entlasten. Michael und Christoph zeigten sich an ihren Brettern gut aufgehoben; Christophs einzige Niederlage gegen den HSK hätte auch gut ein Sieg werden können. Die weiteren Ersatzspieler haben zusammen 50% geholt und es mir in diesem Jahr leichter als erwartet gemacht, die Mannschaft zu komplettieren. Während ich im Vorjahr mehrfach auf Last-minute-Zusagen von Matze angewiesen war, reichte diesmal schon ein Kader von 13 Spielern aus, um bei jedem Wettkampf rechtzeitig den Achter vollständig zu haben, so dass ich Uwe und Tobias K. gar nicht zu fragen brauchte.

(Jeronimo Hawellek, 18.04.2010)


 

Ergebnis:

 
  Bille SC 3 - 5 SK Marmstorf
1 1 Bigot,Andreas   0 : 1 Hebbinghaus, Holger   1
2 2 Bertram,Andre   0 : 1 Hawellek, Jeronimo   2
3 3 Jess,Rainer   0 : 1 Müller, Jan Hendrik   4
4 4 Kopisch,Marti   1 : 0 Diekmann, Jens   5
5 5 Jantzen,Hans-   1 : 0 Schmidt-Brauns, Rainer   6
6 6 Woelk,Siegfri   1 : 0 Müller, Tobias   7
7 7 Paust,Wolf-Di   0 : 1 Hohlbein, Michael   8
8 11 Kraft,Norbert   0 : 1 Kielhorn,Sebastian   10


Ergebnisdienst

8.Runde

zurück

 

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events