Kreisliga A 2010

SK Marmstorf III - Altona/Finkenwerder II 3½-4½


Vorbericht:

Auch unsere Gastmannschaft aus der Spielgemeinschaft nördlich und südlich der Elbe wird es an allen Brettern schwer bei uns haben. Überall wiegt ein kleiner, aber wohl in der Summe entscheidender Spielstärkeunterschied zu unseren Gunsten.

Ergebniserwartung nach DWZ:   5,5 : 2,5


 

Spielbericht:

Eine satte Viertelstunde hatten wir wegen Verspätung der Gäste mehr auf der Uhr. Und nach einer Stunde gewannen wir das Spitzenbrett kampflos - was sollte noch schief gehen? Antwort: Fast alles!

Als ich nach etwa zwei Stunden mal intensiver auf die Bretter schaute, sah ich Schwierigkeiten an Brett 3 und 8 sowie bei mir und je einen Bauern weniger auf unserer Seite bei den Brettern 4 - 6. Nur Lutz stand solide.

Umso überraschender war die Siegmeldung von Claus kurze Zeit später. Nach eigener Aussage hatte er Glück gehabt, aber das gehört nun einmal auch zum Schach.

Michael vermeldete vom achten Brett einen Friedenschluss. Bei dem Gewusel auf dem Brett fällt es mir schwer etwas Wertendes dazu zu sagen. In der Regel ist dies der halbe Punkt, der zum Sieg führt.

Dann ließ Gerhard die Waffen sinken und gab seine Partie auf, was jedoch unmittelbar danach mit der Siegmeldung von Lutz wieder als "Schönheitsfehler" aussah. Immerhin führten wir nun 3,5:1,5.

Die gemeldete Doppelnull von Uwe und Tobias brachte uns auf den mittlerweile schneebedeckten Boden der Schachwelt zurück. Es lag also an mir.

Die Gäste wollten wegen der Witterung sicherlich schnell nach Hause und boten vor der Zeitkontrolle Remis an. Die Zeitkontrolle wollte ich schon nutzen, um einen Gewinnweg zu finden. Ich suchte mein Heil in der Offensive und wurde prompt in der Mitte des Brettes matt gesetzt - ein Ausgang passend zur gesamten Vorstellung von uns.

Von den fünf gesichteten Marmstorfern Fans sah diesen Ausgang nur einer und der hatte bereits eine grausame Vorstellung voraus geahnt und sich lieber mit Fritz und Fertig vergnügt anstatt unser Gegurke anzusehen.

Da nutzt es auch nichts, dass die Konkurrenz im Aufstiegskampf ebenfalls schwächelte. In dieser Form werden wir es die letzten Kämpfe schwer haben, gegen nominell stärkere oder ähnlich starke Mannschaften  Punkte zu machen. Wir korrigieren dann auch mal unser Ziel auf einen sicheren Platz im Mittelfeld.

  (Stephan Barz, 06.03.2010)


 

Ergebnis:

 
  SK Marmstorf III 3½-4½ Altona/Finkenw. II
1 21 Müller,Sebastian 1800 - 41 + : - Oehlke,Jan-Philipp 1726 - 20 11
2 23 Meyer,Lutz 1814 - 54 1 : 0 Putz,Reinhard 1617 - 23 13
3 24 Kolschewski, Tobias 1671 - 25 0 : 1 Sah,Zafer 1955 - 23 13a
4 25 Grove,Uwe 1703 - 52 0 : 1 Kobilarov,Branko 1533 - 10 14
5 26 Dahle,Gerhard 1694 - 69 0 : 1 Uhlmann,Friedrich 1569 - 41 16
6 27 Jark,Claus 1696 - 87 1 : 0 Chow,Andreas 1463 - 3 18
7 28 Barz,Stephan 1649 - 54 0 : 1 Tommasi,Marcello 1391 - 24 19
8 29 Brandt,Michael 1415 - 18 ½ : ½ Zühr,Hans - 21


Ergebnisdienst

3.Runde

zurück

5.Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events