E-Mail Sitemap
 


 

 

Landesliga 2010/2011
SK Marmstorf 1 - SK Union Eimsbüttel 1
Sonntag, 27.02.2011
 

Erster Sieg des SK Marmstorf gegen Union Eimsbüttel 1

In unserem letzten echten Heimspiel gegen Union blieb nicht nur die Tanzgruppe aus (wurde aber immerhin in den ersten Minuten gut durch eine Kinderfußballmannschaft ersetzt, die sich am Vereinshaus traf), wir mussten auch neben Michael auf Jens verzichten, wodurch Sven zu seinem ersten Stadtligaeinsatz kam. Noch mehr kurzfristige Absagen hatte es offenbar bei Union gegeben, denn als mein Gegner Lutz Franke (nach Setzliste Nr.5 von Union) zehn Minuten nach Spielbeginn am Spielort eintraf, weigerte er sich zur Kenntnis zu nehmen, dass nur mir gegenüber noch ein Platz frei war, sondern schaute sich vergeblich nach einer Möglichkeit um, an Brett drei oder vier Platz zu nehmen, obwohl dort erkennbar keine Aussicht bestand, eine unberührte Figurenschar aus der Grundstellung zu befehligen.
Die erste beendete Partie gab es mal wieder am ersten Brett. Dass dies keine entschiedene Partie war, überrascht in dieser Saison sicherlich niemanden. Bei noch sieben laufenden Partien erhielt Christoph ein Remisangebot, wurde aber von mir, als ich endlich Zeit fand, mich von meiner Partie loszureißen und mit dem Mannschaftsstand zu beschäftigen, zum Weiterspielen genötigt. Mit dieser Entscheidung (sowie mit dem Einsatz von Sven) hatte ich offenbar ein glücklicheres Händchen, als ich es in meiner eigenen Partie zeigte, wo ich in einem leicht besseren Endspiel in einen Konter lief und danach mühsam meine Steine zusammenhalten musste. Zugegebenermaßen fiel es bei Christophs Ergebnis in dieser Saison nicht schwer, ihm zu einer Fortsetzung seiner Bemühungen zu raten.
Zu den Helden des Wettkampfs avancierten aber zunächst Tobi und Sven. Tobi opferte in der Eröffnung sehr chancenreich einen Bauern (s.u.) und kam nach nur siebzehn Zügen zu einem Schwarzsieg. Das war sein erster Sieg in dieser Saison, nachdem er zuvor schon gegen St. Pauli I und II und Eidelstedt dicht dran gewesen war. Gleich in seinem ersten Landesligaspiel gelang auch Sven sein erster Sieg, als er in einem wilden Tauschhandel mit einem kleinen Materialvorteil übrig blieb, den er dann konsequent ausbaute. Nach Niederlagen von Jan Hendrik und Rainer gelang es tatsächlich Christoph, uns wieder in Führung zu bringen, da sein Gegner durch ein unüberlegtes Turmschach sein Remisendspiel verdarb und, ohne einen weiteren Zug auszuführen, aufgab. Matzes Remis stellte dann den Mannschaftssieg praktisch sicher, da ich unmittelbar vor der Zeitkontrolle einen Bauern gewonnen hatte und meine Verlustmöglichkeiten danach eher theoretischer Natur waren. Meine zum zweiten Mal knapp gewordene Zeit gebot mir dann aber, mich mit einem halben Punkt zu begnügen, für den mein Gegner anderenfalls noch einige genaue Züge hätte finden müssen.

Als schachliches Highlight folgt das Ende von Tobis Partie:

Till Moser - Tobias Müller



11... f4! (Ein typisches Opfermotiv in derartigen Stellungen) 12. gxf4 Qh4 13. fxe5 (Die letzte Chance, die Stellung zu halten, bestand wohl in 13. f5 gxf5 14. exf5 Bxf5 15. Bxh6 Bxh3 16. Qg5 merkt Holger in seinen am Spieltag versandten Kommentaren an) 13... Bxh3 14. Bxh3 Qxh3 15. f4 dxe5 (Hier gewinnt auch schon das Springeropfer 15.... Sxe5) 16. Nd5 exf4 17. Rxf4 Ne5! (noch einfacher als 17... Sxf4 18.Sexf4 Dg4+ 19. Dg2, wonach Weiß aufgrund der möglichen Springerzüge nach c7, e6 und g6 noch Schummelchancen besitzt) 0-1

Dreimal in Folge haben wir zuletzt in Jonathans letzter Saison bei uns (2007/2008) gewonnen, als wir bis zur letzten Runde um den Aufstieg kämpften. Noch bemerkswerter finde ich, dass wir zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gegen die erste Mannschaft von Union gewonnen haben!
Am Abschlusswochenende werden wir bereits wissen, wie viele Absteiger es gibt, da die höheren Ligen ihre Saison vorher beenden werden. Ich vermute weiterhin, dass es bei zwei Absteigern bleiben wird. Trotzdem können wir uns noch nicht sicher fühlen, denn nach dem überraschenden Sieg von Eidelstedt gegen Großhansdorf haben diese immer noch die Möglichkeit, an uns vorbei zu ziehen.

 

SK Marmstorf     4½-3½ SK Union Eimsbüt
 1 Hebbinghaus,H ½ : ½ Foerster,Andr  2
 2 Hawellek,Jero ½ : ½ Franke,Lutz    5
 3 Mueller,Tobia 1 : 0 Moser,Till     6
 4 Mueller,Jan H 0 : 1 Kirschneck,Er  7
 5 Ramme,Christo 1 : 0 Adloff,Ralf    8
 8 Schmidt-Braun 0 : 1 Baucke,Gerrit  9
11 Peschke,Matth ½ : ½ Rehm,Klaus-Ma 10
15 Becker,Sven   1 : 0 Goettsche,Jen 16

  (Jeronimo Hawellek, 05.03.2011)


Ergebnisdienst

6.Runde

zurück

8.Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang

© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: 21. Juli 2017