E-Mail Sitemap
 


 

 

Kreisliga 2012
SK Marmstorf 3 - HSK 17

 

Marmstorf III      5½-2½  Hamburger SK XVII 
 22  Müller,S.     1 : 0  Kock,G.      161 
 23  Dahle,G.      0 : 1  Winterstein  162 
 24  Grove,U.      1 : 0  Anger,T.     165 
 25  Jark,C.       ½ : ½  Horstmann,A. 166 
 26  Barz,S.       ½ : ½  Ahrens,R.    167 
 27  Eschweiler,M  ½ : ½  Klingenhof,G 168 
 28  Grove,M.      1 : 0  Otero Doming 170 
 47  Böhme,L.      1 : 0  Stoelck,K.   259 
Spielbericht:

Nach der "Setzliste" trafen hier die Nummer 1 (HSK) und 2 (wir) aufeinander. Und spannend war es allemal, denn für beide Teams ging es darum, sich die besseren Karten für die letzte Runde zu geben.

Erst einmal gaben wir - und zwar 15 Minuten Zeit, weil der HSK zu spät erschien. Wir stellten aber nicht die Uhren an, sondern ließen in Ruhe die Aufstellung notieren und begrüßten unsere Gäste und dann ging es los. An drei Brettern mussten wir noch ein wenig länger auf den Start warten, aber so kurz nach halb acht wurden dann an allen Brettern die Holzklötzchen geschoben.

Claus steuerte den ersten halben Punkt bei. Nach Tausch der schweren Figuren wurden der Remisschluss vereinbart.

Dann gewann Uwe schnell in einer recht offenen Partie. Spätestens die lange Rochade seines Gegenübers war zu offensiv gespielt - der König musste auf Wanderschaft und wurde gestellt.

Dann verlor Gerhard verhältnismäßig und unerwartet schnell. Im nachhinein betrachtet ist dies aber gar nicht schlimm, auch wenn es Gerhard sicherlich anders empfand.

Dann musste wir lange auf Ergebnisse warten. Manfred bot seinem Gegner Remis, der dies jedoch ablehnte. Manfred konnte Bauern gewinnen und erreichte das Doppelturmendspiel mit Mehrbauern. Das genügte und so führten wir. Ein sehr wichtiger Sieg zu diesem Zeitpunkt!

Die Führung wurde kurze Zeit später durch Lasse ausgebaut. Auch er erkämpfte sich einen Mehrbauern und konnte diesen im Endspiel gewinnbringend umsetzen. Dank Lasses Zusage in der Nacht vorher (23:30 Uhr) konnten wir ohnehin erst zu acht antreten - doppeltes Danke, Lasse!

 Ich trudelte mehr glücklich in den Remishafen ein. Im Mittelspiel legte ich den Rückwärtsgang ein, kam fortan nicht mehr in's Spiel, stellte einen Bauern weg und geriet unter Zeitdruck. Zwar holte ich mir den Bauern wieder, aber so gesund sah das nicht aus. Das mir angebotene Remis war daher überraschend und ich nahm an.

Markus war enorm unter Zeitdruck und bot Remis, was zunächst abgelehnt wurde. Kurze Zeit später kam das Angebot fair von der anderen Seite und so war der Mannschaftskampf bereits entschieden, da wir 4,5 Punkte unser nennen konnten.

Sebastian hatte zwei Mehrbauern und wenig Zeit. Sein Gegner bot Remis, aber Sebastian wollte gerne gewinnen und spielte weiter. Das ist sein gutes Recht und war - zumal ihm nur wenig Zeit blieb - nicht ganz risikolos. Das sah sein Gegner anders, denn den behagte es gar nicht, dass er noch schreiben musste, während Sebastian aufgrund der Regeln davon befreit war. Alle Aufregung half nichts, Sebastian setzt in der Brettmitte matt.

 

Jetzt muss noch ein Sieg bei SW Harburg her und dann müssen wir nur noch hoffen, dass Blankenese gegen Pinneberg beide Mannschaftspunkte holt. Dann wären wir Zweiter und können doch noch in die Bezirksliga aufsteigen.

 (Stephan Barz, 26.05.2012)


Ergebnisdienst

7. Runde

zurück

9. Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang

© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events
Letzte Aktualisierung: