HMM HMM14 1. Mannschaft 2.Mannschaft 3. Mannschaft
 

 

Kreisliga A 2014

Fischbek III - SK Marmstorf III 3 - 5


Spielbericht:

Was gibt es für einen Mannschaftsführer Schöneres als mit einer kompletten Mannschaft anzutreten? Richtig: Einen Mannschaftssieg. An diesem Freitag erfüllten sich beide Wünsche für uns, aber es war zwischenzeitlich ein ganz schönes Gewusel an den Brettern.

Am ersten Brett waren die Kräfte zu unseren Gunsten recht ungleich verteilt.  Obgleich Michael noch vor der Partie kritisch fragte, ob er "das noch könne", spielte es "das" mit einem gepflegten Königsflügelangriff souverän nach Hause. 

Die nächste Erfolgsmeldung erreichte mich vom Brett 8, also vom anderen Ende der  Tafel, an der wir den zweiten Brettpunkt verspeisten. Kristins Partie habe ich nicht in jeder Phase durchdringen oder sehen können. Was bleibt, ist das Ergebnis und das ist stimmig.

Bodo spielte eine interessante Eröffnung mit dem Einschlag des Läufers auf f7 und mit Bauerngewinn. Da der schwarze König fortan ein wenig entblößt auf dem Feld stand, waren hier immer Drohungen auf dem Königsflügel. Da nutzten auch die Versuche des Fischbekers, Bodo ebenfalls zu beschäftigen nichts mehr - am Ende entschied eben das Material.

Manfred mühte sich mit den schwarzen Steinen in einer für mich unorthodox aussehenden Stellung. Das Gleichgewicht in derselben schien lange Zeit nicht gestört. Am Ende des Mittelspiels (oder war es der Beginn des Endspiels - wer weiß das schon?) übersah Manfred dann ein Opfer und wurde zu selbigem.

Mit 3:1 auf der Habenseite stellte Markus fest, dass in der Stellung nichts mehr drin sei und willigte in das ihm angebotene Remis ein. Auch in dieser Partie war ein gewisser Grad an Unterhaltungswert zu sehen.

Die Bretter 2 bis 4 sollten es nun richten. Während Stephan und besonders Uwe nicht nur den Gegner sondern auch die Zeit gegen sich hatten, durfte Gerhard auf ein komfortables Zeitpolster sitzen und seine Stellung verbesserte sich zusehends. Da er aber die letzte Partie beendete, ist er noch gar nicht in der Chronologie dieses Berichtes dran.

Mir wurde trotz Zeitnot im 34. Zug ein Bauer geschenkt. Dennoch durchblickte ich nicht den sinnigen Weg zum möglichen Sieg und musste acht Züge später den Bauern zurück geben. Da meine weitere Gestaltung des Endspiels nicht sehr überzeugend gewirkt haben musste, wurde mein Remisangebot im 46. Zug (mit ca. 15 Minuten für den Rest) zunächst abgelehnt. Vier Züge später - unter Androhung der dreifachen Stellungswiederholung - hatte ich dann dieses Angebot selbst bekommen und nahm brav an.

Auch Uwe bot seinem Gegner Remis an, nachdem er zuvor in einer hoch spannenden Partie an diesem Abend die beste Unterhaltung für Fan Jeronimo und den Fischbekern Zuschauern bot. Sein Mut wurde leider nicht belohnt, da er zu viel Zeit investierte, die ihm später einfach fehlte, um die Stellung zumindest Remis zu halten. Schade!

Wie bereits angekündigt hatte Gerhard das letzte Wort - pardon, den letzten Zug. Ausgestattet mit einem guten Angriff fast auf jeder Ecke des Brettes und später auch mit einem Bauern mehr, strebte Gerhard zum Elfmeterpunkt und verwandelte sicher.

Ein Auftaktsieg macht immer Appetit auf mehr. Daher dürfen wir gerne auch das nächste mal auswärts ran und sind gespannt, was uns die junge 16. Mannschaft vom HSK auftischen wird, die gegen HSK 15 deutlich gewonnen hat.

(Stephan Barz, 11.01.2014)

 

TV Fischbek III

3 - 5

Marmstorf III

1

21

Lochmann,V.

0 : 1

Hohlbein,M.

21

2

22

Reichhardt,F

1 : 0

Grove,U.

22

3

23

Wasserberg,D

½ : ½

Barz,S.

23

4

24

Buzuk,S.

0 : 1

Dahle,G.

24

5

26

Wesseloh,H.

½ : ½

Eschweiler,M

25

6

27

Zimpel,N.

1 : 0

Grove,M.

26

7

28

Bockelmann,N

0 : 1

 Müller,B.

27

8

29

Okan

0 : 1

Rosenkranz,K

28


Ergebnisdienst

zurück

zurück

2. Runde

eine Runde weiter

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events