HMM HMM16 1. Mannschaft 2.Mannschaft 3. Mannschaft

 

 

Kreisliga A 2016

NTSV III - SK Marmstorf III 3½-4½

 

Knapper, aber nie gefährdeter Sieg bei NTSV 3

Ich hätte als Überschrift auch wählen können: Pflicht erfüllt. Der Blick auf die Tabelle verhieß ein Duell Neunter gegen Dritter und die Gastgeber mussten sich gegen den drohenden Abstieg wehren, während wir unsere Chancen auf den Aufstieg wahren wollten.
Es ist hinlänglich bekannt, dass der „Kampf um's Überleben“ meist mehr Kräfte verleiht als einen scheinbar klar einkalkulierten Sieg einzufahren. An diesem Abend war es aber dennoch so, dass unser Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr war.

Michael kam ein bisschen zu spät, war aber als Erster fertig. So schnell konnte ich gar nicht schauen, um zu sehen, wie das passierte. Als Zweiter reihte sich Manfred in die Liste der Sieger ein. Auch hier ging es ungewöhnlich schnell. Markus hatte in der Eröffnung eine Dame gegen Leichtfigur und Turm gewonnen. Und schwuppdiwupp waren wir mit 3:0 in Führung gegangen.

Bodo hatte Pech mit der Anreise und brauchte (wie wir alle) erst einmal Zeit, das neue Spiellokal zu finden. Möglicherweise war dies und die stetig ansteigende Raumtemperatur der Grund für seinen Aussetzer. In ausgeglichener Stellung stellte er Material ein und gab auf.

Berdan hatte von diesem Material in der Eröffnung fleißig gesammelt. Zunächst drei Bauern und dann auch noch Figuren. Er sah sich jedoch einem ungestümen Angriff ausgesetzt (das erinnerte mich ein bisschen an die Partie von Gerhard bei SKJE), behielt aber die Ruhe und spielte in seinem ersten Mannschaftskampf im Erwachsenenbereich recht souverän die Partie zum Gewinn zu Ende.

Berdan, das war eine richtig gute Premiere!

Entspannt des Spielstandes, meiner Stellung und des Niendorfer Maskottchens (Niendorfs Brett 3 ist auf den Hund gekommen) wegen, blickte ich auf die anderen beiden Bretter.
Uwe war in hochgradiger Zeitnot und hatte einen Bauern weniger. Kolja hatte ebenfalls die deutlich schlechtere Zeit und stand auch schlechter.

Das Remisangebot meines Gegenübers kurz zuvor hatte ich abgelehnt. Ich sah mich in der besseren Stellung und hatte keinen Grund zur Sorge. Als ich dann lange brauchte einen Gewinnweg zu suchen, diesen (der richtig war) verwarf und nur noch zweitbeste Züge fand, bot ich (immer noch in besserer Stellung) dann selbst Remis an. Das Spiel wurde nicht besser, der Raum nicht kühler, die anderen standen schlechter, also warum sollte ich mich quälen? Mein Gegner nahm dankbar an und wurde von seinem Mannschaftsführer sogleich befragt, warum er dies getan habe. Die nachfolgende Diskussion belassen wir in Niendorf.

Uwes Müdigkeit setzte sich durch und nach bereitwilliger Springergabel gab er auf. Kolja kämpfte sich noch heran, musste aber Material geben. Auch bei ihm siegte die Müdigkeit (die er zum Ende hin „raus ließ“) über den Geist und auch er musste die Partie geben.

Nun freuen wir uns auf das „Endspiel“ am 17.06. zu Hause gegen HSK 17. Denen reicht ein Unentschieden zum Aufstieg, uns nur ein Sieg. Ich liebe klare Ansagen!

Stephan Barz (04.06.2016)
 

Ergebnis:

 

    NTSV III  3½-4½   Marmstorf 3
1 21 Schwirz,H. ½ : ½ Barz,S. 24
2 22 Mcdonald,R. 1 : 0 Grove,U. 25
3 23 Ahrens,E. 0 : 1 Eschweiler,M 26
4 24 Schauer,P. 1 : 0 Redlich,K. 27
5 25 Gebel,R. 1 : 0 Müller,B. 30
6 27 Dierssen,M. 0 : 1 Peschke,M. 31
7 28 Ziege,A. 0 : 1 Grove,M. 32
8 32 Wang,H. 0 : 1 Özdemir,B. 50


Ergebnisdienst

7.Runde

eine Runde zurück

zurück

zurück

9.Runde

eine Runde weiter

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events