I.Wilhelm-Bergmann- Gedächtnisturnier


Pressemitteilung / SKM in der Presse / Bilder

I. Wilhelm-Bergmann-Gedächtnisturnier

Pressemeldung:  Am Sonntag, den 11. Juli, veranstaltet der SK Marmstorf im SV Grün-Weiss Harburg das Wilhelm Bergmann-Gedächtnisturnier, ein Schnellschachturnier für Vierer-Mannschaften. Mit diesem Turnier möchte der Verein an den Begründer, Ehrenvorsitzenden und Förderer des SK Marmstorf erinnern.

Unter der Schirmherrschaft des Harburger Bezirksamtsleiters Bernhard Hellriegel spielen Mannschaften aus dem Süderelberaum sowie des südlichen Umlandes. Hierbei sind nicht nur Vereinsmannschaften dabei, sondern auch Betriebsmannschaften und nicht-organisierte Spieler. Von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr wird im Schützenhof Marmstorf hochklassiges und spannendes Schnellschach gespielt. In dieser Form ist Schach besonders interessant für Zuschauer und Interessierte.

Anmeldungen sind auch kurzfristig noch bei Klaus-Jürgen Herlan, Rotbergkamp 1, 21079 Hamburg; Tel./Fax: 040/ 763 74 58, E-Mail: kj@herlan.de möglich.

 

1999_05.jpg

Harburger Rundschau 07.07.99

Harburger Anzeigen und Nachrichten 08.07.99

 

Pressemeldung des SK Marmstorf im SV Grün-Weiss Harburg vom 1. Wilhelm Bergmann Gedächtnisturnier am 11. Juli 1999

Der Schachklub Marmstorf im SV Grün-Weiss Harburg veranstaltete am 11. Juli das erste Wilhelm Bergmann Gedächtnisturnier, ein Schachturnier für Vierermannschaften mit starkem regionalen Bezug.

Unter der Schirmherrschaft von Bernhard Hellriegel spielten zehn Mannschaften aus dem Süderelberaum - darunter 4 Jugendmannschaften - nach Schnellschachregeln ein spannendes Turnier zu Ehren des Begründers, Ehrenvorsitzenden und Förderer des SK Marmstorf.

Bereits frühzeitig konnte sich der MTV Tostedt absetzen und verlor erst in der vorletzten Runde gegen den späteren Dritten SK Wilhelmsburg. Zweiter wurde der Gastgeber SK Marmstorf. Beste Jugendmannschaft war die erste Vertretung des TV Fischbek, die einige Achtungserfolge gegen die Erwachsenenmannschaften erzielen konnte und einen guten 6. Platz belegen konnte.

Besonders hervorzuheben war die angenehme Stimmung unter den Aktiven, so dass eine Neuauflage dieses einzigen Schnellschach-Mannschaftsturnieres im Süderelberaum für 2000 fest geplant ist.

Endstand
Rang Mannschaft Mannschafts-Pkt. Brettpunkte
1. Tostedt 15-3 27.0
2. Marmstorf 1 14-4 25.0
3. Wilhelmsburg 14-4 21.0
4. Finkenwerder 11-7 21.5
5. Baubehörde 10-8 20.5
6. Fischbek 1 (Jugend) 9-9 18.0
7. Buxtehude 1 8-10 19.5
8. Buxtehude 2 (Jugend) 7-11 16.0
9. Marmstorf 2 (Jugend) 2-16 7.0
10. Fischbek 2 (Jugend) 0-18 4.5

    "Eröffnung" des Turnieres durch den Bernhard Hellriegel gegen den stärksten Süderelbespieler Hauke Reddmann von Wilhelmsburg

    Die Sieger des MTV Tostedt: Brett 1: Amerllahi Dugagjin; Brett 2: Mathias Feist; Brett 3: Andreas Cohrs; Brett 4: Jens-Peter Polzien (von links nach rechts)

    1999_07.jpg

    Harburger Rundschau 15.07.99

    NB! Auf der rechten Seite spielt unser Ex-Mitglied Gerd Klose gegen das dritte Brett von Buxtehude 1. Wer sich nicht an Gerd Klose erinnert, sollte mal das Archiv zwischen 1965 und 1968 befragen.

    Elbe-Wochenblatt 21.07.99


Zum Seitenanfang
© 2000  News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events