Landesliga 2009/2010

SK Marmstorf - St. Pauli 4:4

Sonntag, 15.11.2009


 

Erster Punkt gegen den Abstieg

Bei unserem ersten Heimwettkampf der Saison hatten wir den FC St. Pauli zu Gast. Während wir mit allen Stammspielern und Christoph antraten, fehlten bei den Gästen drei Stammspieler; dennoch waren diese immer noch favorisiert und konnten darüber hinaus auch noch mehr Fans als wir mobilisieren (es ist eben nicht so weit wie nach Rostock und Randale gibt es bei uns nicht einmal, wenn ein gewisser Turn- und Sportverein aus dem Nordwesten unserer schönen Stadt antritt; aber wo waren unsere Mitglieder (welche nicht auf einen der Vornamen Kristin oder Bodo hören)? Zum Vereinsleben gehört es in meinen Augen, dass man (sofern man nicht gleichzeitig andernorts einen Wettkampf hat) sich im Vereinshaus blicken lässt, wenn dort eine Mannschaft spielt!).

Der Wettkampf begann wenig verheißungsvoll, nachdem Jan-Hendrik in eine Verluststellung geriet und sein Gegner kurzen Prozess machte.

Auch Rainers und meine Stellungen sahen eher die Gäste im Vorteil, während wir in den Partien von Jeronimo und Jens durchaus auf ganze Punkte hoffen konnten und an den hinteren Brettern noch nichts entschieden war.

Tobis Partie endete in einer Zugwiederholung (ob das erzwungen war, erfahren wir wahrscheinlich, wenn Jonathan C. sein Erstlingswerk „winning despite of english“ veröffentlicht).

Michael entfachte einen entscheidenden Angriff und glich damit zum 1½:1½ aus. Nachdem mein Gegner einen Bauern einstellte und danach keinen ernsthaften Widerstand mehr leistete, gingen wir sogar in Führung, aber da Rainer seine Stellung nicht halten konnte, stand es nach 4 Stunden 2½:2½.

Jeronimo stand im Endspiel klar auf Gewinn, bei Jens war die Partie gekippt, so dass er im Minderbesitze eines Barsinghauseners Springers war, während Christoph seinem Gegner zwei Bauern abgenommen hatte und sich an sich nur nicht mattsetzen lassen durfte, um den Punkt mitzunehmen.

Wofür Jens’ Gegner seine Bedenkzeit bis auf zwei Minuten verbrauchte, fragten sich alle Anwesenden, aber es reichte. Vorher hatte bereits Jeronimo seine Gewinnstellung verwertet, so dass Christophs Partie über den Ausgang des Wettkampfs entschied.

Mattsetzen ließ Christoph sich zwar nicht, aber sein Gegner baute sich so aktiv auf, dass Christoph nichts besseres fand, als erst einen und später den zweiten Mehrbauern zurückzugeben und letzten Endes ins Remis einzuwilligen.

Holger Hebbinghaus, 16.11.2009


 

Ergebnis:

 
  SK Marmstorf 4-4 FC St.Pauli
1 1 Hebbinghaus, Holger   1 : 0 Wolloner,Thom   1
2 2 Hawellek, Jeronimo   1 : 0 Mitscherling,   2
3 4 Müller, Jan Hendrik   0 : 1 Wronn,Bernd   4
4 5 Diekmann, Jens   0 : 1 Richter,Maik   5
5 6 Schmidt-Brauns, Rainer   0 : 1 Stelting,Thor   6
6 7 Müller, Tobias   ½ : ½ David,Torsten   9
7 8 Hohlbein, Michael   1 : 0 Martin-Sommerfeld   11
8 9 Ramme, Christoph   ½ : ½ Mueller,Frank   12

 

Ergebnisdienst

1.Runde

zurück

3.Runde

Tabelle

Einzelstatistik


Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events