HMM HMM14 1. Mannschaft 2.Mannschaft 3. Mannschaft

 

Bezirksliga 2013

SK Marmstorf III - HSK XII


 

Spielbericht:

Dieser Kampf ist schnell erzählt. Wir hatten von Beginn an die "schlechteren Karten", wie man so nett sagt. 220 DWZähler machte der Unterschied im Schnitt zwischen den Teams aus - zu viel um auf einen Mannschaftspunkt hoffen zu können.

Im Gegensatz zum letzten Spiel war mir frühzeitig bekannt, dass uns Spieler fehlen würden. Mit den beiden Kalauch-Brüdern konnte ich bereits die freien Plätze gut besetzen. Was dann folgte, glich einer Posse. Es gelang nicht aus dem großen Stamm des Ersatzes noch einen Spieler zu finden. Traurig für unseren Verein und ärgerlich für das erste Brett des HSK, welches anreiste ohne zu spielen. An dieser Stelle "Entschuldigung" von mir an den HSK 12.

Zum Kampf:

Nachdem wir nach einer Stunde mit 0:1 zurück lagen, deutete sich an einigen Brettern frühzeitig an, dass wir keine vollen Punkte holen würden.

Mir selbst gelang es zwar gut aus der Eröffnung zu kommen, spielte dann aber einen Zug zu spät Se4 und hatte dann nicht den Mut zu einem guten Zug. Beides wäre noch nicht der Gewinn gewesen, hätte mir aber gutes Spiel verschafft. Der Erkältung Tribut zollend bot ich dann Remis an, was mein Gegenüber annahm.

Dann verlor Gerhard seine Partie. Er hatte zwar einen Bauern eingestellt, dafür aber  gutes Gegenspiel bekommen. Dann folgte Gerhard nach eigenen Worten nicht seinem Gefühl, sondern versuchte den Bauern zurück zu erobern. Das brachte aber wiederum seinen Gegner in Vorteil und schon war es passiert.

Lutz und Uwe musste ihren deutlich stärkeren Gegnern danach die Punkte überlassen. Hier schien zu keinem Zeitpunkt eine Überraschung in der Luft zu liegen. Damit war der Kampf bereits entschieden. Die drei ausstehenden Partien sahen so aus, als würde ein Remis der einzige zählbare Erfolg an diesem Abend werden.

Jonathan fand keinen Ausweg mehr aus seiner Stellung und verlor nach langem Kampf. Lucas war in großer Zeitnot. In derselben opferte er einen Springer gegen Bauern und Drohungen auf dem Königsflügel. In beiderseitiger Zeitnot unterstütze Karen Jonathans Bemühungen zum Mattsetzen unfreiwillig und einzügig. Ob dies Ergebnis nun dem Partieverlauf entsprach oder nicht, kann im nachhinein egal sein.

Markus ging über 60 Züge hinaus, konnte aber die Niederlage nur herauszögern und nicht mehr vermeiden. Schade, denn dort sah es lange Zeit nach einer Punkteteilung aus.

Das war der Kampf gegen die Nummer 2 der Setzliste. Nächste Woche geht es gegen die Nummer 1 der Setzliste. Zur Abwechselung wohl mal zu acht.    

(Stephan Barz, 02.02.2013)

 

Ergänzungen von Holger H.:

 

(1) Meyer,Lutz - Wiegand,Steffen
HMM 2013 Bezirksliga B Hamburg (2.2), 01.02.2013

Lutz beantwortete 18...f4 mit dem thematischen Zentrumskonter 19.e4 , griff aber kurz darauf daneben. 19...Sxe4 20.Tfe1 f3

21.Sxf3 [Nicht unbedingt offensichtlich ist es, dass 21.Scxe4 dxe4 22.Sxf3 besser gewesen wäre.] 21...Txf3 22.gxf3? Aber dass Weiß danach auf Verlust steht, ist offensichtlich. [22.Sxe4 war Pflicht, und da die Brechstange 22...dxe4 nach 23.gxf3 Dg5+ 24.Kh1 exf3 25.Tg1 nichts bringt, muss der Turm zurückweichen, und danach ist noch alles drin.] 22...Dg5+ 23.Kf1 Sxc3 , und Materialvorteil sowie die offene weiße Königsstellung sichern Schwarz entscheidenden Vorteil, den Steffen sicher verwertete. 0-1

(2) Blübaum,Bettina (1984) - Grove,Uwe
HMM 2013 Bezirksliga B Hamburg (2.3), 01.02.2013

28.Lb6 [Hätte Bettina den Angriff konsequent mit 28.Lxe5 dxe5 29.Tg3 Kf7 30.Dh6 Tg8 31.Sxe7 abgeschlossen, wäre es schwer gewesen, mehr als die Standardfloskel vom standesgemäßen Ergebnis anzumerken. Allerdings ändert auch der Textzug noch nichts an der Stellungsbewertung.] 28...Td7 29.Dh6 Kh8 30.Le3 Dc6

31.b5?! Danach wird es noch einmal spannend. [31.Lf4 hätte immer noch locker gewonnen.] 31...axb5 32.c5 [Mit Recht verzichtet Bettina auf den Qualitätsgewinn 32.cxb5 Dxb5 33.Sc7 , nach 33...Txc7 34.Txc7 d5 hätte sich der weiße Vorteil in Luft aufgelöst.] 32...Da6 [nach 32...dxc5 33.Txc5 Da6 34.Lf4 Lxf4 35.Dxf4 ist die weiße Stellung einfacher zu spielen, aber verglichen mit der Position, die noch vor wenigen Zügen auf dem Brett stand, hätte Uwe schon erhebliche Fortschritte gemacht.] 33.Lf4 Dxa2 34.Tg3

Jetzt schlägt der Angriff durch; fairerweise gestattet Uwe einen stilvollen Abschluss. 34...Tg8 35.cxd6 Lxd6 36.Dxg7+! Txg7 37.Tc8+ 1-0

(3) Dahle,Gerhard - Kurth,Michael (2001)
HMM 2013 Bezirksliga B Hamburg (2.4), 01.02.2013

Gerhard hatte eine große Chance ausgelassen. Mit 18...Lf4? versuchte Michael, das Läuferpaar zu halbieren. 19.Le1? und Gerhard behält es, statt sich von diesem unter Bauerngewinn zu trennen. [19.Lxd5 Lxd2 20.Lxe6]

14 Züge später stand die folgende Position auf dem Brett:

Nachdem Gerhard seinerseits einen Bauern eingebüßt hatte, war noch längst nicht alles verloren. 34.g4 erwies sich allerdings als ungeeignetes Mittel, da die Öffnung der g-Linie nur Schwarz zugute kommt. [34.Te6 hingegen hätte nicht nur den e5 angegriffen, sondern auch die Turmverdoppelung auf der 6. Reihe angedeutet.] 34...Sb4 35.Td1 Sc2+ 36.Kf1 Sd4 37.gxf5 [37.Tdb1] 37...gxf5 38.Txh6 Tdg7 und wenig später 0-1

(4) Meyer,Simon (1862) - Barz,Stephan
HMM 2013 Bezirksliga B Hamburg (2.5), 01.02.2013

In Stephans Partie muss der Mannschaftsführer geistesabwesend gewesen sein, als er seine Zustimmung zum Remis gab :-) Auch nach 14...Ld7 steht Schwarz besser, aber noch stärker sieht es aus, mit [14...e5 zu fragen, wie Weiß eigentlich die Öffnung der Mitte überleben möchte. Nach 15.Le3 ist (15.cxd5 exf4 16.Lxe4 Te8 kostet direkt eine Figur.) 15...Sd6 mit diversen hinterhältigen Ideen wohl am besten, aber auch gegen die Entwicklung des Damenläufers spricht nichts.] 1/2-1/2

(5) Eschweiler,Markus (1675) - Joppe,Gerd
HMM 2013 Bezirksliga B Hamburg (2.6), 01.02.2013

Nachdem Markus sich aus kritischer Lage ins Endspiel gerettet hatte, griff er hier daneben: 27.Tad2? kostet leider die Qualität. [27.Te2 wäre die korrekte Vorbereitung von Lb2 gewesen und wahrt das Gleichgewicht.] 27...Le3 und obwohl die Partie sich noch lange hinzog, war es nur noch ein Spiel auf ein Tor. 0-1

(6) Pump,Karen - Kalauch,Lucas
HMM 2013 Bezirksliga B Hamburg (2.7), 01.02.2013

26...a5!? Keineswegs ein blinder Einsteller, sondern ein interessanter Zug, auch wenn es objektiv wahrscheinlich besser war, mit 26...Sg6 den aktiven weißen Springer zu tauschen. 27.Dxa5 Dc1 28.Dd2 Db1 29.a3 b4! 30.axb4 Lb5 31.Lf1

31...Sxe4? Aber das ist der falsche Einschlag. [31...Sxd3! hätte hingegen nach 32.Sxd3 Sxe4 33.Dc1 Lxd3 die beiden Bauern zurückgewonnen (in der Analyse hat das aber auch niemand gesehen).] 32.dxe4 Lxf1 33.Sxf1 Dxe4+ [Möglicherweise hatte Lucas seine Hoffnungen auf 33...Sf3 gesetzt, aber nach 34.Dd3 behauptet Weiß die Mehrfigur.] 34.Sg2 Sf3

35.Dd1? [Nach 35.Df2 hätte Karen mit einem Sieg rechnen können, da 35...Dg4 mit 36.Sh2 entkräftet wird.] 35...Dg4 36.Sd2?? Etwas zu kooperativ, die Rückgabe der Mehrfigur mit 36.Sf4 Lxf4 37.Sh2 Sxh2 38.Dxg4 Sxg4 39.gxf4 oder 36.Sh2 Sxh2 37.Dxg4 Sxg4 war Pflicht.] 36...Dh3# 0-1

(7) Kalauch,Jonathan (1729) - Tegtmeier,Stephanie
HMM 2013 Bezirksliga B Hamburg (2.8), 01.02.2013

Mit 14.exf5 provozierte Jonathan 14...e4?! 15.Dxe4 gxf5 16.Dxb7 Tb8 17.Dxc7 [17.Dxa7 Lxb2 18.Ld4 hätte sogar direkt darauf hingewiesen, dass die schwarze Königsstellung ohne Fianchettoläufer sehr offen ist. ] 17...Lxb2 18.Sd2 Lxa1 19.Txa1 Td8 20.Lc2 Tf7 21.Da5 Dd7

Mit zwei Bauern und besserer Königsstellung für die Qualität hat Jonathan hier die besseren Perspektiven, aber mit seinem nächsten Zug überlässt er Stephanie den ganzen Punkt. 22.Dc3? [22.Lg5 oder 22.Sf3 wären bessere Optionen zu gewesen (um nur einige Möglichkeiten zu nennen).] 22...f4 und der Materialverlust ließ sich nicht mehr kompensieren. 0-1

 

Ergebnis:

 

SK Marmstorf III

1½-6½

Hamburger SK XII

1

21 Müller,S. - : + Ganser,R. 111

2

22 Meyer,L.

0 : 1

Wiegand,S. 112

3

23 Grove,U.

0 : 1

 Blübaum,B. 113

4

24 Dahle,G.

0 : 1

Kurth,M.  114

5

25  Barz,S.

½ : ½

Meyer,S. 117

6

26 Eschweiler,M

0 : 1

Joppe,G.  118

7

41 Kalauch,L.

1 : 0

Pump,K.   119

8

42 Kalauch,J.

0 : 1

Tegtmeier,S. 120


Ergebnisdienst

1. Runde

eine Runde zurück

zurück

zurück

3. Runde

eine Runde weiter

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events