HMM HMM16 1. Mannschaft 2.Mannschaft 3. Mannschaft

 

 

Bezirkliga A 2016

SK Marmstorf II - Hamburger SK IX 4½-3½

 

Revanche für die Auswärtsniederlage

Gegen eine an allen Brettern stärker besetzte HSK-Mannschaft gelang uns ein knapper 4,5-3,5 Sieg. Auch diesmal brauchte ich drei Ersatzspieler. Diese  hatten aber einen entscheidenden Anteil für den überraschenden Erfolg.

Nach 3,5 Stunden hatten wir genau diese Punkteanzahl auf unserer Spielberichtskarte notiert. Lutz gewann schnell. Durch eine hübsche Kombination sicherte er seinen Figurengewinn. Unsere drei Ersatzspieler waren die Erfolgsgaranten für den Heimsieg. Uwe spielte unspektakulär Remis, Manfred ist diese Saison mannschaftsübergreifend ungeschlagen und nutzte eine Fesselung zum Figurengewinn aus. Kolja sammelte in einem T+S+S Endspiel zuerst einen Springer und dann die Bauern ein. So stand es auf einmal 3,5-0,5 für uns.

Die Niederlagen von Holger und mir konnten wir verschmerzen, weil Nils inzwischen auf Gewinn stand. Ich kam in eine passive Stellung und fand nicht die richtige Befreiung. Ich konnte nicht verhindern, dass mein Betriebsschach-Mannschaftskamerad seine Figuren so aktiv stellte und mir eine Figur abnahm. Holger hat hatte gegen seinen viel stärkeren Gegner das Läuferpaar und einen gefährlichen Freibauern gegen sich.

Noch vor der Zeitkontrolle musste Thomas in einer hoffnungslosen Partie die Uhr abstellen. Bereits seit der Eröffnung war er unter Druck. Zum Ende war keine seiner Figuren über der siebten Reihe.

Nils genoss noch etwas das Schachspiel. Nach 28.Zügen hätte er bereits seine Gegnerin matt setzen können. Stattdessen gewann er die Dame gegen Turm und Springer. Die Königsstellung der unterlegenen Seite war so anfällig, dass bald der Springer eingesammelt wurde.

Damit haben wir 6:2 Mannschaftspunkte und dürften die Klasse gehalten haben. Mehr ist aufgrund der dünnen Personaldecke nicht realistisch. Die Ersatzspieler werden uns irgendwann ausgehen. Es bleibt zu hoffen, dass wir keine kampflosen Partien abgeben und den Wettbewerb verzerren. (KJ/06.03.16)



Hier gewinnt Marmstorf!

Nils gewinnt!

Schmidt,Jade (1987) - Averhoff,Nils (1962)
GER - chT HH Bezirksliga A Hamburg (4.1), 04.03.2016

25...d3 26.exd3 Sxd3 27.Lxd3 27...Txd3 28.gxf5

Matt in Zwei 

Hier übersah Nils den Zweizüger:  28. ... Lxf3+ [28...Dg1+ 29.Ke2 Te3#] dennoch 0-1/49.

Meyer,Lutz (1738) - Pflaum,Pascal (1828)
GER - chT HH Bezirksliga A Hamburg (4.4), 04.03.2016

In dieser Stellung spielte Lutz das nahe liegende 16.Tac1. Schwarz versuchte unzureichend mit 16...Lb6 17.Lxc6+– Tfc8 die Fesselung auszunutzen.

Lutz droht

Der eigentliche Gewinnweg war 16.b4 Sxb4 17.axb4 Lxb4 18.Tac1. Schwarz hatte nach 16. Tac1 noch einen Verteidigungszug 16...Sd8.

Aus der Reihe der falsch zugeordneten Zitate: „Manchmal ist die Drohung stärker als die Ausführung“ (Lutz Meyer)

Später konnte Lutz die Partie spektakulär entscheiden. Das einzige Ausrufezeichen des Abends bekam er für:  23.Tc8+! 1-0

Motiv Ablenkung

 


Bildliches

Marmstorf 2 vs HSK9


 
 

Ergebnis

    SK Marmstorf 2 4½-3½ Hamburger SK 9
1 11 Averhoff,Nils 1-0 Schmidt,Jade 82
2 13 Fabig,Holger 0-1 Wiegand,Steffen 83
3 14 Herlan,Klaus-Jürgen 0-1 Kurth,Michael 84
4 16 Meyer,Lutz 1-0 Pflaum,Pascal 85
5 18 Willner,Thomas 0-1 Meyer,Simon 88
6 25 Grove,Uwe ½-½ Joppe,Gerd 88a
7 27 Redlich,Kolja 1-0 Tegtmeier,Stephanie 90
8 32 Grove,Manfred 1-0 Wiegand,Carsten 175


Ergebnisdienst

3.Runde

eine Runde zurück

zurück

zurück

5.Runde

eine Runde weiter

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events