Galerie


Stadtliga A 2002

NTSV - Marmstorf 1½:6½

Freitag, den 11.01.02
Sitzungssaal des Ortsamtes Niendorf, Garstedter Weg 13


Spielbericht

In der ersten Runde durften wir uns mit den Niendorfern herumschlagen (bitte keine Fehlinterpretationen!). Peter hatte abgesagt, dafür gelang es KJ, unseren Schönsten nach Niendorf zu locken.

Am Ende kam ein Wettkampf zustande, an den man sich bestimmt ebenso gern erinnern wird wie etwa an die legendären Spiele Bayern München – FC Schalke 04 (Saison 1976/77), TSV Vestenbergsreuth – Bayern München, FC Weinheim – Bayern München oder B 03 Kopenhagen – Bayern München.

Holger F. kam als letzter, hatte aber als erster den gegnerischen König in die ewigen Jagdgründe geschickt.

Mein Gegner verwandelte sich kurzzeitig aus einem Putzbach in einen Patzbach und sah sich im Minderbesitz einer Dame gegen einen Turm wieder.

Jens durfte nach acht Schwarzpartien in Folge zur Abwechslung einmal wieder mit den hellen Steinen antreten, und stellte die Qualität seines Spiels dadurch unter Beweis, dass er seinem Gegner gleich zwei dieser seltenen Exemplare abnahm.

Locke konnte sein DWZ-Übergewicht in ein Materialübergewicht und in eine 1 auf der Mannschaftskarte umwandeln, auch wenn sein Gegner die Partie nicht als langweilig bezeichnete.

Thomas opferte im zweiten Zug einen Bauern (nein, kein Flügelgambit), und kassierte dank freundlicher Hilfe seines Gegners bereits fünf Züge später Zinsen in Höhe von 100% (da kann nicht einmal Lockes Bank mithalten) und gut dreißig Züge später den Punkt durch Zeitüberschreitung in Gewinnstellung.

Somit waren die Mannschaftspunkte schon vergeben, noch nicht hingegen der Titel des Marmstorfer Chefgrüßers.

In KJ´s Partie gab es nicht den von beiden Seiten erhofften Weißsieg, sondern ein Remis, das insgesamt für KJ glücklich war, auch wenn er die letzte Gewinnchance hatte.

Jeronimo ließ sich diesmal nicht türken, sondern gewann, obwohl die lange Rochade diesmal legal war.

Nur unser Streichholz erlaubte den Gastgebern, die Punktausbeute noch zu verdreifachen, die Aufgabe, als Bayernfan gegen einen Mattheus zu spielen, war allerdings auch undankbar (Schlussfolgerung: Ich würde nie zum FC Bayern München gehen!).

Dieser Wettkampf macht Hoffnung, dass die K-Frage (Klassenerhalt?) positiv beantwortet werden kann. Gegen Großhansdorf 2 in zwei Wochen gibt es wieder eine Chance zu punkten.

 


 

Ergebnis:

  NTSV 1½-6½ SK Marmstorf
1   Putzbach, Gerd 2232 -164 0:1 Hebbinghaus, Holger 2215 - 63 1
2   Türk, Heinz 2155 -101 0:1 Hawellek, Jeronimo 2195 - 63 2
3   Raddatz, Michael 2016 -114 0:1 Diekmann, Jens 2029 - 44 3
4   Krotofil, Kurt 1904 -101 0:1 Fabig, Holger 1993 - 62 5
5   Weiss, Matthias 1943 - 31 ½:½ Herlan, Klaus-Jürgen 1962 - 42 6
6   Schneider, Klaus-Peter 1945 - 70 0:1 Willner, Prof. Dr. Thomas 1856 - 13 7
7   Mattheus, Ingomar 1890 - 59 1:0 Rammé, Christoph 1935 - 11 8
8   Lindloff, Andreas 1739 - 27 0:1 Hohlbein, Michael 2095 - 55 18


Bilderbogen


So erging es der Ersten seit 1974 gegen Niendorfer Mannschaften

 

2001

Stadtliga

Niendorf

2,5

5,5

1999

Stadtliga

Niendorf

2

6

1997

Stadtliga

Niendorf

4,5

3,5

1996

Stadtliga

Niendorf

5,5

2,5

1991

Bezirksliga

Niendorf 3

6,5

1,5

1990

Stadtliga

Niendorf 2

2,5

5,5

1989

Bezirksliga

Niendorf 3

6

2

1988

Stadtliga

Niendorf

3

5

1987

Bezirksliga

Niendorf 2

5

3

1984

Stadtliga

Niendorf 2

3

5


So lief es im letzten Jahr  

Marmstorf  

-

NTSV 2½:5½

Holger H.

Putzbach

½:½

Jeronimo

Türk

0:1

Michael

Meier

0:1

Holger F.

Raddatz

0:1

Jens

Mattheus

1:0

KJ

Schneider

1:0

Thomas

Krotofil

0:1

Karl-Heinz

Assmus

0:1

Ergebnisdienst

zurück

2.Runde

Tabelle

Einzelergebnisse

 
Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events