Galerie


Stadtliga A

SK Marmstorf - Fischbek 5½:2½

Freitag, den 16.05.03
Geschäftsstelle Grün-Weiss Harburg, Langenbeker Weg 1c


Aufstieg in die Landesliga perfekt

Zu unserem letzten Heimwettkampf dieser Saison gegen Fischbek waren zahlreiche Fans erschienen, um die Mannschaft zum vorzeitigen Aufstieg anzufeuern.

Leider musste Jens sehr kurzfristig aus familiären Gründen absagen, so dass Holger F. und KJ um ein Brett aufrückten sowie ein zufällig pünktlich anwesender Zahnstocher (ehemals Streichholz) für das achte Brett verhaftet wurde.

Fischbek trat annähernd in Bestbesetzung an, der Mangel in der Aufstellung der Gäste wurde jedoch um 20 Uhr offenbar, als Marmstorf mit 1:0 in Führung ging und Fischbek einen Zahlungsauftrag über 10 Euro an den Hamburger Schachverband ausfüllen durfte.

Der knappe Vorsprung hatte weiterhin Bestand, nachdem Harm in einer recht perspektivlosen Stellung das gegnerische Remisangebot annahm.

Auf zwei Resultate werden in dieser Saison keine hohen Gewinnquoten gezahlt: Sieg an Brett 2 und Remis von TC.

Jeronimo hatte unbeabsichtigt auf einen frühen Bauerngewinn verzichtet, konnte zunächst nichts herausholen, gewann aber dank freundlicher Mithilfe noch überzeugend.

TC´s Gegner konnte gar nichts unternehmen, TC aber auch nicht viel, und angesichts des Wettkampfstandes ging der halbe Punkt absolut in Ordnung.

Wie schon im letzten Wettkampf hatte unser Schönster rasch Materialvorteil (diesmal eine Qualität), der durch souveräne Technik ins 4:1 mündete, so dass noch ein halber Punkt fehlte, um den Aufstieg endgültig zu sichern.

Der Zahnstocher erhielt ein Remisangebot und befragte zunächst den Mannschaftsführer nach seiner Meinung. Der Ehrenpräsi brachte den Zahnstocher zur Vernunft (nachdem der Mannschaftsführer fast persönlich die Uhr anhalten wollte) und der Aufstieg war perfekt.

Noch ein Punkt sprang aus den beiden letzten Partien heraus.

Holger F. hatte seine Landwirte etwas zu großzügig geopfert, das gegnerische Bauernübergewicht gab am Ende den Ausschlag.

KJ hatte die Eröffnung eher suboptimal gespielt, verstand die Stellung aber besser als sein Gegner. (HH, 17.05.2003)

 


Bilderbogen

  


Ergebnis:

  Marmstorf 5½:2½ Fischbek
1

1

Hebbinghaus, Holger

2244 - 70 +:- Ottow, Manfred 1786 - 13
2

2

Hawellek, Jeronimo

2219 - 65 1:0 Reichhardt, Philip 1912 - 26
3 3 FM Cording, Harm 2183 - 96 ½:½ Schermer, Dennis 2014 - 71
4 4 Hohlbein, Michael 2084 - 57 1:0 Zimpel, Norbert 1989 - 27
5 5 Cording, Thomas 2024 - 32 ½:½ Hauck, Bernd 1879 - 22
6

7

Fabig, Holger

1950 - 64 0:1 Schausten, Peter 1890 - 34
7

8

Herlan, Klaus-Jürgen

1919 - 45 1:0 Kopyto, Hubert 1894 - 37
8

11

Rammé, Christoph (Zahnstocher)

1881 - 17 ½:½ Juergensen, Peter 1807 - 41

  
 


So erging es der Ersten seit 1974 gegen Fischbeker Mannschaften

Keine gute Bilanz gegen Fischbek:

 

G

U

V

Fischbek 1

1

2

4

Gesamt

1

2

4

 

Brettpunktverhältnis: 22½:33½

 


Fischbek konnte in der Stadtliga B knapp den Klassenerhalt sichern.


Ergebnisdienst

7.Runde

zurück

9.Runde

Tabelle

Einzelstatistik

 
Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events