HMM HMM19 1. Mannschaft 2.Mannschaft 3. Mannschaft 4. Mannschaft 5. Mannschaft

 

 

Bezirksliga B 2019

Wilhelmsburg - SK Marmstorf II 4½:2½

Donnerstag, den 17.01.2019
Spielort:  AWO-Kreisverband, Rotenhäuser Wettern 5, 21107 Hamburg


Sechs Marmstorfer sind zu wenig

Nils ist im Krankenhaus. Absage um 17.15 Uhr. Genesungswünsche. Brett wird freigelassen. Ich sollte das Badewasser wegwischen, bevor ich das Haus verlasse.

18.17 Uhr Kolja wird eingesammelt. Auf geht es nach Alt-Wilhelmsburg. Das Spiellokal liegt in einem Park. Jenaer Straße habe ich dem Navi diktiert. Bislang kenne nur ich den Spielort. Ich habe eine Partie gegen Birger Wenzel aus der Klubmeisterschaft hier ausgetragen.

In der neuen Staffel haben wir endlich andere Gegner. Wir lernen auch neue Spiellokale kennen. Solche bei denen Feldhasen rumlaufen oder sich Marmstorfer Schachspieler gegenseitig sinngemäßig nach dem Weg erkundigen:

Autofahrer: "Ist hier Schach?"

Fußgänger: "Ja, aber ich weiß nicht wo."

Ich: "Björn, hier".

Beginn dann 7 zu 6. Bei Wilhelmsburg ist das Gemurmel groß. Der Chefstratege hat den Diktatormodus eingeschaltet und alle müssen nach ihm ein Brett tiefer spielen. Brett 2 bleibt bei Wilhelmsburg und uns frei.

Rene-Alexander Lohmann am Brett 8 beteiligte sich an der Suche nach Markus. Mich kostete es Bedenkzeit. Markus empfahl sich als Grillmaster 2019.

Björn und sein Gegner Ralf Struckhof müssen sich prima verstanden haben. Hart erkämpftes Remis nach 13 Zügen in einer Theoriestellung nach fast 3 Stunden. Unsere zukünftigen Gegner notieren sich: Björn spielt ab dieser Saison schneller.

Kolja machte einen schweren positionellen Fehler und sah sich dann einem kräftigen Königsangriff ausgesetzt. Manchmal ist ein Stonewall-Aufbau auch gefährlich.

Holger hatte ein zähes Doppelturmendspiel auf dem Brett, dass nach dem Abtausch eines Turmpaares auch nicht zarter wurde. Turmendspiele sind ja bekanntlich immer remis - so auch hier.

Ich vergab gegen Hauke mindestens einen halben Punkt. 25 Züge stehe ich auf "+-" und lasse dann Verwicklungen zu. Mit knapper Zeit sehe ich einen Mattangriff und werde selber matt gesetzt. Hätte ich die Damen getauscht, wäre es sofort Remis gewesen.

Thomas spielte eine schwungvolle Angriffspartie und gewann als einziger an diesem Abend für uns.

Christian  (der Autofahrer) hatte als Letzter die Chance Wilhelmsburg bei Stand von 4:2 einen Mannschaftspunkt zu klauen.

Es ist ärgerlich, dass genau an den beiden Bretterm, an denen wir uns einen Sieg erhofft haben, kampflos verloren haben. (KJ/19.01.)


Bildliches:

Gegen Wilhelmsburg


Schachliches

Willner, Thomas (1800) - Schroeder, Kai Uwe (1832)
GER - chT HH Bezirksliga B (1.3), 17.01.2019

Thomas gewinnt

26.Dg3+– Dg5 27.Dd6 Dd5 28.Te8+! Kf7 29.Dxd5+ 1–0


[Event "GER - chT HH Bezirksliga B"] [Site "Hamburg"] [Date "2019.01.17"] [Round "1.1"] [White "Herlan, Klaus Juergen"] [Black "Reddmann, Hauke"] [Result "0-1"] [WhiteElo "1970"] [BlackElo "2168"] [Annotator "KJ"] [SetUp "1"] [FEN "2r4k/3n1b1p/1pN2ppP/p1rP1p2/2P2q2/P1RB3Q/5PP1/4R1K1 b - - 0 31"] [PlyCount "9"] [EventDate "2019.01.17"] [EventType "team-tourn"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] [SourceDate "2019.01.18"] [SourceVersionDate "2019.01.18"] [WhiteTeam "SK Marmstorf II"] [BlackTeam "Wilhelmsburg"] [WhiteTeamCountry "GER"] [BlackTeamCountry "GER"] {[#] Hier an dieser Stelle schätze ich die Chancen gleich ein. Ich habe immer ein kleines Problem mit meinem rückständigen Bauern auf c4. Ein Aktivposten ist mein Springer c6 und Schwarz muss immer auf seine Grundlinie aufpassen.} 31... Bxd5 (31... b5 { schlägt der Rechner vor}) 32. Bxf5 {Die Angriffsidee auf f5 hatte ich die ganze Zeit.} (32. Ne7 $1 $18 {[%cal Re7c8]} Ne5 (32... Bf7 33. Nxc8) (32... Re8 $4 33. Nxg6+ $1) 33. Nxc8) 32... Bxg2 (32... gxf5 33. cxd5 Rxc3 34. Qxc3 $16 { muss gut für mich sein}) 33. Qe3 {ich dachte ich müsste auch Zauberzüge machen. Ich wollte den h6 decken und auf der Grundlinie drohen.} (33. Qxg2 Rxf5 34. Ne7 $1 {[%cal Re7c8]} Rg5 35. Rg3 Qd2 36. Ree3 $1 Rxg3 37. Qxg3 Rf8 $1 38. Qc7 $11 {war mir zu wenig}) 33... Rxf5 (33... Qh4 $1 $17 {[%csl Gg2][%cal Rh4h1]} 34. Kxg2 Rxf5) 34. Qe8+ $2 {[%mdl 8192] Hirn aus. Partie weggeworfen. Mir hätte nach Txf5 klar sein müssen, dass Hauke sich nicht Grundlinie matt setzen läßt.} (34. Qxf4 $11 Rxf4 35. Kxg2 {Jetzt hätte man sich über eine Punkteteilung einigen können.}) 34... Nf8 $19 (34... Rxe8 $4 {[%mdl 8192]} 35. Rxe8+) 35. Qxc8 Qxf2+ 0-1
 

Ergebnis:

  Wilhelmsburg 4½:2½ SK Marmstorf II
1 1 Reddmann,Hauke 2239 -334 1-0 Herlan,Klaus-Jürgen 1970-90 11
2 2 Pöll,Markus 2130 - 29 - - Averhoff,Nils 1974-54 12
3 3 Schröder,Kai Uwe 1832 - 94 0-1 Willner,Thomas 1800-70 13
4 4 Kempe,Jörg 1805 - 63 ½-½ Fabig,Holger 1836-93 14
5 5 Struckhof,Ralf 1774 - 43 ½-½ Undritz,Björn 1757-54 15
6 6 Welsch,Lothar 1752 - 73 1-0 Redlich,Kolja 1669-20 16
7 7 Vesovic,Alexandar 1621 - 15 ½-½ Unbehend,Christian 1600-2 17
8 9 Lohmann,Rene Alexander 1318 - 19 + - Eschweiler,Markus 1534-68 18

 



Ergebnisdienst

  zurück

zurück

2.Runde

eine Runde weiter

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events