Chronik 1957


Der bisherige Vorstand wurde in der Hauptversammlung zum größten Teil wieder gewählt.

1. Vors. Wilhelm Bergmann
Kassierer Ludwig Bergmann
Schachwart Heinz Fentroß
Schriftführer Heinrich Hartig

Neu gewählt:
Innen-Betrieb: Peter Löcher, Reinhard Kröning, Erich Krakau
Material : Paul Böttcher, Georg Schnake

Der Schachklub stand zu Anfang des Jahres in einer günstigen Entwicklungsposition. Nicht nur der Sen.-Mitgliederstand war befriedigend, sondern zahlreiche Jugendliche u. Schüler (annähernd 20 Mann) beteiligten sich am Spielbetrieb. Die Mühe unseres Mitgliedes H. Hartig betr. Jugend, berechtigte uns zu der Annahme, dass der Klub sich in den nächsten Jahren vergrößern werde. Leider vergebens. Durch Differenzen mit anderen Klubmitgliedern blieb H. Hartig noch in der ersten Hälfte des Jahres dem Schachgeschehen in Marmstorf fern und die Jugendgruppe löste sich auf. Als Abgang aus der Sen.-Mannschaft sind folgende Mitglieder zu verzeichnen: Wilh. Harling, Urs. Harling, Franz Büchold, Heinrich Hartig, Hans Geyer, Georg Rahn

Für die Kampfmannschaft dürfte dieses ein fühlbarer Verlust für 1958 werden. A1s Ersatz muss der Schachklub Marmstorf auf Mitglieder zurückgreifen, die nur eine schwache Turniererfahrung in Mannschaftskämpfen haben. Trotzdem dürfte auch hiermit ein achtbarer Platz in der A Klasse zu halten sein. Über den internen Schachbetrieb liegen weder Berichte noch Aufzeichnungen seit 1955 vor. Diese Aufgabe wurde seinerzeit von unserem Mitglied H. Hartig übernommen. Weder in der Hauptversammlung 1956 noch 57 wurde hierüber ein Bericht gegeben. Durch das Ausscheiden von H. Hartig sind auch sämtliche Unterlagen abhanden gekommen.

Ab Winterturnier 1957/58 hat sich der Schachwart bereit erklärt, wie in den vorherigen Jahren über interne Turniere Bericht zu erstatten und Aufzeichnungen zu machen. Es hat sich gezeigt, dass sämtliche Vereinsgeschehen in eine Hand gehören.

Die Mannschaftskämpfe 1957 sind wie folgt verlaufen:

Am 21.11.56

Marmstorf

12½

Wilhelmsburg

12½

Am 13.01.57

Marmstorf

12½

Reinbek-Wentorf

12½

Am 27.01.57

Marmstorf

12

Bergedorf

13

Am 24.02.57

Marmstorf

12½

Langenhorn

12½

Am 10.05.57

Marmstorf

14½

Garstedt-Schnelsen

10½

Am 24.03.57

Marmstorf

19½

St. Pauli

Am 12.05.57

Marmstorf

15½

Volksdorf

Stand der A-Klasse nach Ablauf der Mannschaftskämpfe:

Bergedorf

103 Punkte

Wilhelmsburg

102 Punkte

Marmstorf

99 Punkte

Reinbek-Wentorf

95 Punkte

Langenhorn

91 Punkte

Volksdorf

88 Punkte

Garstedt-Schnelsen

72 Punkte

St. Pauli

50 Punkte

Mit 99 Punkten konnte Marmstorf zum ersten Male in der A Klasse 57% an Gewinnpunkten erzielen. (1956 44%)

Die höchste Punktzahl aus den Mannschaftskämpfen erzielten:

Brett 10

G. Schober

7 Kämpfe

6 Punkte

Brett 20

W. Langbeck

7 Kämpfe

6 Punkte

50 % und darüber:

Brett 26

G. Schnake

7 Kämpfe

4½ Punkte

Brett 3

W. Bergmann

7 Kämpfe

4 Punkte

Brett 5

W. Fieg

7 Kämpfe

4 Punkte

Brett 7

L. Bergmann

7 Kämpfe

4 Punkte

Brett 14

J. Wöhl

7 Kämpfe

3½ Punkte

Brett 15

K. Garbers

7 Kämpfe

3½ Punkte

Brett 18

P. Krüger

7 Kämpfe

3½ Punkte

Freundschaftskämpfe wurden 1957 nicht ausgetragen.

In einem Blitzturnier am 13.12.57 in der 1. + 2. Gruppe á 10 und 11 Spieler erreichten die höchste Punktzahl:

1. Gruppe
H. Fentroß 10 Runden 7-3 Punkte
P. Löcher 10 Runden 7-3 Punkte
Kl. Bergmann 10 Runden 7-3 Punkte

2. Gruppe
P. Krüger 11 Runden 9-2 Punkte
R. Kröning 11 Runden 9-2 Punkte
K. Lehmann 11 Runden 7½-3½ Punkte

Das Winter-Ranglisten-Turnier 1957/58 wurde im September und in 3 Gruppen begonnen. Bericht und Aufzeichnung erfolgt in der nächsten Hauptversammlung.

Heinz Fentroß


Zum Seitenanfang
SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events