HMM HMM19 1. Mannschaft 2.Mannschaft 3. Mannschaft 4. Mannschaft 5. Mannschaft

 

 

Bezirksliga A 2019

SK Marmstorf III - Fischbek II 3½:4½

Freitag, den 11.01.2019
Spielort:  Vereinshaus des SV GW Harburg - Langenbeker Weg 1c, 21077 Hamburg


Da war mehr drin!

Ein knapp verlorener Saisonauftakt, der eigentlich mit einem Mannschaftspunkt belohnt hätte werden müssen. Aber was nutzt jeder Konjunktiv, wenn am Ende ein halber Brettpunkt fehlt.

Bei Fischbek fehlten zwei Stammspieler, aber am siebten Brett glichen die Gäste das mit der Nominierung von Knud Schulenburg wieder aus. Sehr zum Leidwesen von Kevin, der sich mit dem Vierbauern-Sturm in der Eröffnung konfrontiert sah. So stellte er im 12. Zug einen Bauern und ein bisschen später die Partie ein.

Michael hatte zwar einen Bauern mehr, aber der Doppelbauer machte nicht wirklich einen Vorteil her. Möglicherweise hätte er unmittelbar nach dem Gewinn bessere Züge gehabt, aber hier hilft der Konjunktiv nicht weiter, wenn man diese Züge nicht am Brett findet. Das Remis geht in Ordnung, der Zeitpunkt war vielleicht ein wenig verfrüht.

Bodo spielt ja gerne bei uns. Bis zum 25. Zug war die Partie ausgeglichen, wenngleich die Stellung schon interessant war. Schwarz versuchte soeben auf der h-Linie einen Königsangriff zu starten, als dieser just mit einem und später einem weiteren Bauernverlust endete. Mit einem Turmzug konnte Bodo dann die Partie abrupt für sich gewinnbringend beenden.

Dann verlor Uwe seine Partie, die lange Zeit ausgeglichen aussah. Möglicherweise wollte Uwe zu viel am Königsflügel und war dort zu optimistisch oder zu abgelenkt für andere Drohungen. Jedenfalls war die Partie plötzlich aus.

Dann tat sich eine Weile nichts und der Spielstand von 1,5:2,5 sah kritischer aus als es auf den Brettern aussah. Andreas konnte dann am Spitzenbrett eine Unachtsamkeit seines Gegenübers sehr hübsch ausnutzen:

Schwarzkopf, Jörg (1857-151) - Steinmann, Andreas (1937-24)
GER - chT HH Bezirksliga A Hamburg (1.1), 11.01.2019

XHGFEDCBAY
1R+-+-mK-+!
2+PzP-+PzP-"
3-vL-+-+P+#
4+-+p+-+-$
5-zP-tR-+-+%
6+q+l+-+p&
7-vl-+-wQ-+'
8+ktr-+r+-(
xhgfedcbay
Hier entschied sich Weiß für 28. Dd6 und es folgte eine Art Mühle mit einem „Zwicker“.

28.... Txc2+ Der Turm kann natürlich nicht wegen Lxb3+ und gewinnt der Dame genommen werden. Also 29. Kb1 und nach 29. … Tfc8 konnte Weiß der Versuchung nicht widerstehen den Läufer auf e6 zu nehmen. Es folgte: 30. Dxe6 Dxe6 31. Txe6 und nun hatte der schwarzfeldrige Läufer mit den beiden Türmen leichtes Spiel: 31 … Txb2+ 32. Ka1 Tc5 33. Txa6 Txf2+ 34. Kb1 (hier wäre Tf6 noch einen Versuch wert gewesen). 34. … Tb2+ 35. Ka1 Txg2+ 36. Kb1 Tb2+ 37. Ka1 Th2 38. Kb1 Tb2+ (zögert es noch vor der Zeitkontrolle hinaus) 39. Ka1 mit optimistischem Remisangebot. 39. …. Th2+ 40. Kb1 Txh1+ 41. Ka2 Th1 matt.

Nachdem Lutz im 24. Zug Remis geboten hatte und dies nicht erhört wurde, bekam Lutz selbiges Angebot nur fünf Züge später. Ich weiß nicht, ob der Fischbeker soeben den hübschen Zug seines Mitspielers auf meinem Brett gesehen hatte. Mich animierte dieser Zug und die Stellung von Lutz aber zu einem Kopfschütteln und so musste Lutz weiter spielen. Das er verlor, war natürlich nicht geplant, ist aber so passiert. Das darfst Du gerne auf Deinen Teamchef schieben, lieber Lutz.

Ich selbst hatte zunächst eine ruhige Partie und fand stets die beste Verteidigung in meiner etwas passiven Spielanlage. Mit meinem 15. Zug bot ich Remis. Und wie das beim Remisangebot immer so ist, dies ist nicht immer mit dem besten Zug gekoppelt. Zum Glück sah mein Gegenüber hier die passende Antwort (Dd5) nicht. So kam ich überraschend immer besser ins Spiel. Im 24. Zug sieht Fritz mich sogar schon bei +0,9 und dort vergab ich dann auch das Remis und wohl möglich noch mehr. Aber die Moral vom vorletzten Fehler gilt wohl immer noch, denn den letzten Fehler machte ich hier:

Luckhardt, Matthias (1870-52) – Barz, Stephan (1722-68)
GER - chT HH Bezirksliga A Hamburg (1.3), 11.01.2019

XHGFEDCBAY
1-mK-+R+-+!
2+PzP-+r+P"
3P+-zP-+Q+#
4+-+pzP-vl-$
5-+-vL-+-zp%
6+p+p+q+-&
7p+p+-+-+'
8+k+-+-+-(
xhgfedcbay
Hier griff ich nun zu 29. … Tc3 und sah mich nach 30. d5 großen Problemen ausgesetzt. Dem Doppelangriff auf Turm und Dame hätte man durchaus mit Tc4 oder Dc4 einfach aus dem Weg gehen können. Überdies wäre mit dem Damentausch die Stellung wohl mehr als ausgeglichen und da ich die c-Linie besetze, brauche ich mir keine großen Sorgen machen.

Andrés kam wie auch sein Gegenüber in große Zeitnot. Nachdem sich der Rauch gelegt hatte, fiel der erste Bauer und Andrés ließ seine Zentrumsbauern Richtung Grundlinie wandern. Durch Unterstützung von Turm und Springer und einem drohendem Grundreihenmatt ging es dann plötzlich schnell zu Ende.

Als Mannschaftsführer muss ich mir einen Mannschaftspunkt in die Schuhe schieben. Einen möglichen zweiten als Spieler. Shit happens.

(Stephan Barz, 12.01.2019)

 


Bildliches:

Gegen Fischbek 3


Ergebnis:

  SK Mamstorf III 3½:4½ Fischbek II
1 21 Steinmann, Andreas 1937 - 24 1-0 Schwarzkopf, Jörg 1857 -151 12
2 22 Peschke, Andres 1848 - 16 1-0 Niemann, Jannis 1796 - 45 13
3 24 Barz, Stephan 1722 - 68 0-1 Luckhardt, Matthias 1870 - 52 14
4 25 Meyer, Lutz 1677 - 67 0-1 Schuemann, Joachim 1830 - 30 15
5 26 Wadle, Michael 1678 - 47 ½-½ Thomzik, Dirk 1692 - 69 17
6 27 Grove, Uwe 1578 - 66 0-1 Wichert, Bodo 1730 - 30 18
7 28 Li, Kevin 1549 - 20 0-1 Schulenburg, Knud 1838 - 58 31
8 36 Müller, Bodo 1440 - 51 1-0 Brix, Peter 1528 - 50 38


Ergebnisdienst

  zurück

zurück

2.Runde

eine Runde weiter

Tabelle

Einzelstatistik

 

Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events